Connect with us

Gesellschaft

Bad Godesberg: Albaner stiften Brand in Flüchtlingsunterkunft

Joshua Hahn

Published

on

In einer Unterkunft für Migranten im Bonner Stadtteil Bad Godesberg wurde ein Feuer gelegt. Verdächtigt werden zwei Albaner, bei welchen zuvor der von ihnen gestellte Asylantrag abgelehnt wurde.

Bonn-Bad Godesberg. –Im Internet kursiert ein Video, in welchem die Tat zu sehen sein soll. Die Polizei wertet das Video nach eigenen Angaben derzeit aus.

Verdacht der schweren Brandstiftung

Nachdem das Feuer in der Flüchtlingsunterkunft gemeldet worden ist, wurden alle der insgesamt 150 Bewohner evakuiert. Unmittelbar nach der Tat wurden zwei Migranten aus Albanien verhaftet, welche für den Brand verantwortlich sein sollen.

Die Verdächtigen sind 19 und 24 Jahre alt. Der ältere Verdächtigte soll das Feuer gelegt haben, während der jüngere Beschuldigte die Tat gefilmt haben soll. Dies erklärte der Oberstaatsanwalt Robin Faßbender, wie der „General Anzeiger“ berichtet.

Das Video, welches auf einer albanischen Facebookseite auftauchte, wird derzeit von der Polizei geprüft. 

Nuk i del azili, i riu shqiptar i vë flakën kampit në Gjermani

I kthejnë përgjigje negative për azil, i riu shqiptar i vë flakën kampit në Gjermani."Qaty ku ka shqiptar dije se gjithmon ka me i hi flaka venit. Nuk a kan budall qaj si e ka than…"Komentet ju takojnë juve ?

Gepostet von JOQ Albania am Montag, 5. August 2019

Beide Albaner mit abgelehntem Asylantrag

Bei beiden Verdächtigen wurde unlängst der von ihnen gestellte Asylantrag abgelehnt. In der Beschreibung des erwähnten Videos steht, dass es sich bei der Brandstiftung um eine „Protestaktion“ handele. Bei dem Feuer in der Unterkunft wurden insgesamt sieben Personen leicht verletzt. Dies berichtet die „Junge Freiheit“. 

Derzeit wird die Unterkunft von etwa 250 Asylbewerbern bewohnt. Die beiden Albaner kamen laut der Staatsanwaltschaft im Jahr 2019 nach Deutschland.

7 Comments

7 Comments

  1. Avatar

    Rainer Seifert

    7. August 2019 at 13:51

    Offenbar lebt es sich bei uns im Knast besser als bei ihnen zu Hause.

    • Avatar

      Peter Hofmueller

      7. August 2019 at 15:34

      Ganz sicher,diese „Früchtchen“ ganz schlaue „Bürschchen“!

    • Avatar

      Klasube

      7. August 2019 at 15:37

      Genau das ist immer mein Gedanke, wenn ich über „menschenwürdige Unterkunft“, oder „menschenwürdige Behandlung“ höre und lese! Wer definiert das?
      Von wessen „Würde“ wird hier gesprochen? Über die Würde des Boris Becker, der seine Trophäen, sein Lebenswerk,zur Versteigerung hergeben muss? Von der Würde des jungen Syrers, der vor der Wehrpflicht für seine Heimat flieht und lieber auf unsere Kosten in der Shisha-Bar sitzt, oder von der Würde des Vaters, der mit seinen Söhnen die eigene Tochter umbringt, um die Familienehre wieder herzustellen?
      Sie bringen die „Kultur“ mit zu uns, die bei ihnen zu Hause zu den Zuständen geführt hat, vor denen sie geflohen sind…!

  2. Avatar

    Klasube

    7. August 2019 at 14:40

    Es gibt im Netz sogar ein Video, das einmal mehr zeigt, wie die „armen, traumatisierten, hilfebedürftigen Flüchtlinge“ sich für den Schutz und die ihnen gewährte Gastfreundschaft bedanken.
    Unser Asylrecht ist bedauerlicherweise zu einer Lachnummer verkommen – nicht der Gedanke, der dahinter steht, aber die Art und Weise, wie bei uns in Buntistan damit umgegangen wird.
    Eine Farce, über die die ganze Welt lacht…!

    • Avatar

      Peter Hofmueller

      7. August 2019 at 15:35

      „System“ Merkel sei „dank“ ,zur Lachnummer verkommen….

    • Avatar

      Rainer Seifert

      7. August 2019 at 19:03

      Rupert Scholz wirf im JF Interview der Bundesregierung vor, seit jahren Verfassungsbruch zu begehen.

      Artikel 18a des GG regelt das Asylverfahren. Wer über sichere Drittländer kommt hat keinen Anspruch. War ja schon lange klar, aber wichtig der Hinweis, dass es sogar im GG steht.

      Wer sich hier auf die unantastbare Menschenwürde im Artikel 1 beruft, liegt falsch. Das Grundgesetz gilt für Deutschland, nicht aber für alle „Schutzsuchenden“, die Einlass verlangen.

  3. Avatar

    Zickenschulze

    8. August 2019 at 12:58

    Deutsche Richter. Sie sie Dir an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt