Connect with us

Welt

Italien wartet weiter auf neue Regierung

Stefan Juritz

Published

on

Präsident Mattarella gibt den Parlamentsparteien noch etwas mehr Zeit, um für eine stabile Regierungsmehrheit zu sorgen.

Rom. – Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella gibt den Parlamentsparteien mehr Zeit für die Bildung einer neuen Regierung. Medienberichten zufolge wolle er erst am Dienstag Gespräche mit den Parteien führen. Demnach betonte Mattarella, die Regierungskrise müsse schnell gelöst werden. Sollte keine Regierungsmehrheit gefunden werde, kündigte der Präsident vorgezogene Neuwahlen an.

Sozialdemokraten plötzlich in Koalition?

Damit ist noch immer ungewiss, wie es in Italien weitergehen wird. Zuletzt signalisierten die Sozialdemokraten Bereitschaft, mit der Fünf-Sterne-Bewegung regieren zu wollen. Die Lega von Parteichef Matteo Salvini bevorzugt – gerade in Hinblick auf die guten Umfragewerte – hingegen Neuwahlen. Nichtsdestotrotz kann sich Salvini danach aber eine Fortsetzung der Regierungskoalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung vorstellen.

2 Comments

2 Comments

  1. Avatar

    Widerstand

    23. August 2019 at 15:03

    Es ist der plumpe Versuch des Systems in Form von Mattarella einen wahrscheinlich fulminanten Wahlsieg Salvinis zu verhindern. Es werden alle Register der Eliten gezogen, um Salvini zu stoppen. Salvini pokert hoch, und der Weg an die Macht ist noch weit.

  2. Avatar

    Zickenschulze

    23. August 2019 at 15:28

    Was soll das: Italien wartet weiter auf neue Regierung?“

    Die hat ja noch kaum die Zeit gehabt den Hut zu nehmen.
    Hat Österreich denn die neue Regierung schon?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt