Connect with us

Gesellschaft

Thüringen: Erneuter Angriff auf AfD-Bürgerbüro in Saalfeld

Stefan Juritz

Published

on

Bereits zum vierten Mal binnen zwei Monaten haben mutmaßlich linksextreme Täter das AfD-Bürgerbüro in Saalfeld beschädigt.

Saalfeld (Saale). – In der Nacht auf Freitag, den 13. März 2020, haben bislang unbekannte Täter das AfD-Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Michael Kaufmann in Saalfeld angegriffen und beschädigt. Laut Polizeibericht wurden zwei 15 Kilogramm schwere Kanaldeckel gegen die Eingangstür des Büros geworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie der politisch motivierten Sachbeschädigung.

Vierter Angriff binnen zwei Monaten

Wie die AfD bekannt gab, sei dieser Angriff bereits der vierte auf das Büro innerhalb von zwei Monaten gewesen. „Verbaler Hass und fortgesetzte Hetze von Vertretern der Medien und anderer Parteien gegen die oppositionelle Alternative für Deutschland ermuntert Gewalttäter zu Angriffen“, schrieb der AfD-Landtagsabgeordnete Kaufmann auf seiner Facebook-Seite. Die „Gegner der Demokratie“, welche die AfD ständig ausgrenzen, müssten sich fragen, „welche Mitschuld sie am Klima der Gewalt“ in Deutschland hätten. „Wie weit sollen Hetze und Gewalt gegen die AfD noch eskalieren? Medien und Parteien müssen zu einem friedlichen Austausch von Meinungen mit allen gewählten Vertretern zurückkehren, der von gegenseitigem Respekt und Achtung getragen ist“, so Kaufmann.

AfD-Sprecherin: „Die Saat linksextremer Kampagnen ist aufgegangen“

Zu Wort meldete sich auch Brunhilde Nauer, Sprecherin des AfD-Kreisverbandes Südostthüringen. „Die Saat linksextremer Kampagnen ist erneut aufgegangen. Wer Gewalt gegen Sachen ausübt, schreckt auch vor Menschen nicht zurück. Je früher Linksextremisten vom Irrglauben abkommen, dass ihre Gewalt irgendwann Früchte trägt, umso besser. Einschüchterungsversuche dieser Art prallen an uns ab wie Gullydeckel am Sicherheitsglas“, teilte die AfD in einer Presseaussendung mit.

Hetze gegen die AfD führt zu Gewalt gegen gewählte VolksvertreterAuf das Büro des Landtagsabgeordneten und…

Gepostet von Prof. Michael Kaufmann am Freitag, 13. März 2020

Bereits Ende Februar hatten unbekannte Täter mehrere Scheiben des Büros beschädigt – eine der Scheiben wurde dem Polizeibericht zufolge gar mit einem Metallständer zerschlagen. Der Sachschaden betrug mehrere tausend Euro.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Zickenschulze

    15. März 2020 at 11:10

    AfD-Sprecherin: „Die Saat linksextremer Kampagnen ist aufgegangen”

    Ach wirklich? Was diese Sprecherin für ein Befummelungs-Gebaren über die Zunge lässt ist schon eine Zumutung für jeden rechtschaffenen Bürger.
    Die Saat ist mit den 68ern aufgegangen.
    Die Antwort muss lauten:
    Wir verlangen endlich eine Festnahme jener, die mit diesen Staatsterroristen kuscheln und diese finanzieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt