Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Armin Wolf klagt Strache wegen Satire-Posting

Heinz-Christian Strache postete am Faschingdienstag auf seinem privaten Facebook-Profil ein Schmähsujet gegen den ORF. Auf dem Bild zu sehen, ist ORF-Moderator Armin Wolf. Dieser will nun, trotz eines Verweises auf Satire, klagen.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>Bildquelle: By Manfred Werner &#8211; Tsui (Own work) [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AArmin_Wolf_2011.jpg">via Wikimedia Commons</a></p>

Bildquelle: By Manfred Werner – Tsui (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

„Es gibt einen Ort, an dem Lügen zu Nachrichten werden. Das ist der ORF.“

Strache vermerkte das Bild mit „Satire!“ und einem Smiley.

Nicht zu Scherzen aufgelegt

ORF-Moderator Armin Wolf versteht hier allerdings keinen Spaß. In seinen öffentlichen Äußerungen zu dem Satire-Posting zeigte er sich fassungslos. Er sei nicht wehleidig, aber das wissentliche Verbreiten von Unwahrheiten lasse er sich nicht unterstellen, schrieb er auf seinem Blog. Seinen Lesern versicherte Wolf: „Selbstverständlich werde ich das klagen.“

Strache verweist auf Satire

Das Posting sei als Satire gekennzeichnet gewesen und auch als solche zu bewerten, betonte hingegen Strache. Zudem habe er das Bild auf seiner privaten Facebook-Seite geteilt. Nach den Vorfällen beim ORF Tirol sei Satire „besonders notwendig“,  kommentierte der Vizekanzler.

 

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren