Interview Politik

Rolf Holub (Grüne): „Wir sind das Gegengewicht gegen den Sozialabbau der ÖVP”

Bild: Rolf Holub (Quelle: Grüne Kärnten)

Anlässlich der kommenden Kärntner Landtagswahl am 4. März 2018 hat die Tagesstimme den Spitzenkandidaten der verschiedenen Parteien mehrere kurze Fragen gestellt. Im Interview spricht Landesrat Rolf Holub von den Grünen über die Ziele seiner Partei.

Tagesstimme: Sehr geehrter Herr Holub, bei der vergangenen Landtagswahl in Kärnten haben die Grünen ihr historisch bestes Ergebnis erzielt. Welches Ziel haben Sie sich diesmal gesetzt?

LR Holub: Die Grünen sollen eine starke Stimme im Kärntner Landtag sein, die sich um den Naturschutz kümmern. Wir sind aber auch das Gegengewicht gegen den Sozialabbau der ÖVP. Wir stehen für Gleichberechtigung, für Bürgeranliegen.

Tagesstimme: Wo liegt Ihr Themenschwerpunkt im Wahlkampf?

LR Holub: Wir stehen jedenfalls für Umweltschutz und Tierschutz. Darüber hinaus halten wir es für dringend notwendig, stark gegen die Politik der schwarz‐blauen Bundesregierung aufzutreten und auch in Kärnten sind wir bereit, eine starke Opposition zu sein – gegen Sozialabbau und die Verarmung von Arbeitslosen, gegen „Trojaner“ am Handy und die drohende Orbanisierung Kärntens.

Tagesstimme: Die Grünen fordern eine Haushaltsreform als Grundlage für die Sanierung der Landesfinanzen. Auf welche Maßnahmen wollen Sie hierbei den Fokus legen?

LR Holub: Die von den Grünen geforderte Haushaltsreform konnte bei der letzten Landtagssitzung bereits teilweise umgesetzt werden, die transparente doppelte Buchhaltung wird die unübersichtliche Kameralistik ersetzen. Durch die Formulierung von wirkungsorientierten Budgetzielen soll künftig das Steuergeld effizienter eingesetzt werden und es messbar gemacht werden, ob die angepeilten politischen Ziele auch erreicht werden

Tagesstimme: Wird man die Grünen nach der Wahl in der Opposition oder in einer rot‐schwarz‐grünen Koalition sehen?

LR Holub: Unser Wunsch wäre es sicherlich, den Reformkurs der Koalition weiterzugehen. Diese Legislaturperiode war viel Krisenmanagement angesagt, jetzt wollen wir weiter aufbauen und gestalten. Wir sind aber auch bereit, in Opposition zu gehen und die Regierung genau zu kontrollieren. Wir haben schon rund um die Hypo bewiesen, dass wir das können – und wie.

Tagesstimme: Herr Landesrat, vielen Dank für das Interview!

 

Kommentar hinzufügen

Hier Klicken, um zu kommentieren

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

Jordan Peterson – Gegengift oder Gift?

Der Name Jordan Peterson ist momentan in aller Munde. Doch worum geht es in seinem neuen Buch überhaupt und birgt seine Weltsicht auch Problematiken?

 

… weiterlesen