Connect with us

Welt

Kataloniens Ex-Präsident Puigdemont in Deutschland verhaftet

Redaktion

Published

on

Der katalanische Ex-Präsident Carles Puigdemont wurde am Sonntag bei der Einreise nach Deutschland verhaftet. Gegen den 55-Jährigen liegt seit Freitag ein europäischer Haftbefehl vor.

Wie Puigdemonts Anwalt, Jaume Alonso-Cuevillas, am Sonntag auf Twitter mitteilte, wurde der katalanische Ex-Präsident bei der Einreise aus Dänemark in Deutschland festgenommen. Er befand sich gerade auf dem Weg nach Belgien, wo er seit seiner Amtsenthebung durch die spanischen Behörden im Exil lebt.

Eine Entscheidung darüber, ob die deutschen Behörden Puigdemont an Spanien ausliefern werden, soll laut Medienberichten erst am Montag erfolgen.

Neuer Haftbefehl erlassen

Der Verhaftung vorangegangen war, dass der Oberste Gerichtshof Spaniens am Freitag ein Strafverfahren gegen Puigdement und weitere katalanische Regionalpolitiker eröffnet und neue Haftbefehle erlassen hatte. Die spanischen Behörden werfen Puigdemont wegen seines Einsatzes für die Unabhängigkeit Kataloniens „Rebellion“ und „Aufwiegelung“ vor. Ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Peter Lüdin

    25. März 2018 at 20:51

    Schon erstaunlich, wen man an den Grenzen aufgreifen kann, wenn man nur will. Oder haben die Dänen das Problem etwa weitergeschoben und den deutschen Behörden einen Tipp gegeben? Im Land des unbegrenzten Asyls kommt es auf einen mehr oder weniger ohnehin nicht mehr an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt