Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Kaufe im Freilich-Buchladen

Mindestsicherung

Reformvorschläge bis zum Sommer

In Leoben haben sich am Freitag die Sozial- und Pflegelandesräte aller Bundesländer zur Sozialreferenten-Konferenz getroffen. Bis 30. Juni sollen die Länder ein bis zwei Vorschläge zur Mindestsicherungsreform machen. Dabei soll es zu einer bundeseinheitlichen Lösung kommen.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>Bildquelle: Pixabay</p>

Bildquelle: Pixabay

„Es soll künftig nicht wieder so sein, dass jedes Bundesland eine eigene Gesetzgebung hat und die Zuwanderer dort ansässig werden, wo die Leistungen am höchsten sind. Der Grundstein dafür, dass diese Gegebenheiten bald Geschichte sind, wurde heute gelegt.“, erklärt FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl.

Grundstein für eine Bund-Länder-Lösung

Mehr als 20 Tagesordnungspunkte wurden bei der Sozialreferenten-Konferenz in Leoben abgearbeitet. Darunter auch eine bundesweite Regelung für die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS). FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl verkündet heute in einer Aussendung, dass bis 30. Juni 2018 an einer Generallösung gearbeitet und diese dann dem Ministerium präsentiert werde. Darauf haben sich alle Zuständigen aus den Bundesländern geeinigt.

Grüne: „vorsichtig optimistisch“

„Wir sind vorsichtig optimistisch, dass es zu einer neuen Bund Länder Vereinbarung kommen wird“, meinen die Grünen-Landesrätinnen Katharina Wiesflecker (Vorarlberg), Gabriele Fischer (Tirol) und Heinrich Schellhorn (Salzburg) in einer Pressemeldung. Ein spezielles Augenmerk sei jedenfalls auf Zielgruppen wie Flüchtlinge, Menschen mit Behinderung und langzeitarbeitslose Menschen zu legen.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren