AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

Gegen Uber

Taxi-Demo am Montag in Wien

Am Montag wollen 1000 Taxifahrer gegen den Konkurrenten Uber und für mehr Chancengleicheit protestieren. Zwischen 6 und 24 Uhr werden sich die an der Demonstration teilnehmende Taxis zwar an den Taxiständen aufstellen, aber keine Fahrgäste aufnehmen, kündigt der ÖAMTC an.

< 1 Minuten
<p>Bildquelle: pixabay</p>

Bildquelle: pixabay

Seit drei Jahren versuche man, Gespräche mit dem Fahrdienst Uber zu führen, fände aber keinen Ansprechpartner.

Mehr Chancengleichheit

Das offizielle Thema der Demo sei „Keine Tariferhöhung für Taxis“, erklärt der Obmann der Wiener Taxi-Innung, Gökhan Keskin, gegenüber Heute.at. Es gehe den Taxilenkern aber vielmehr darum, „für Chancengleichheit und gegen die ungeregelte Konkurrenz durch Uber und andere Anbieter zu protestieren“, so Keskin. Organisiert habe die Taxi-Innung die Demo übrigens nicht. „Wir wollen die Missstände und Ungerechtigkeiten auch wegbringen, aber nicht so“, betont Keskin.

Ab 9.00 Uhr wollen sich die Taxis in der Filmteichstraße im 10. Bezirk in Wien sammeln. Alle Details zur Demo-Route finden Sie hier.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren