Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Umfrage

Fast jeder zweite Deutsche für Rücktritt Merkels

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat unter Grünen-Wählern einen größeren Rückhalt als innerhalb der eigenen Wählerschaft.

2 Minuten Lesezeit
<p> [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en">CC BY-SA 3.0 de</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2015-12-14_Angela_Merkel_CDU_Parteitag_by_Olaf_Kosinsky_-18.jpg">from Wikimedia Commons</a> [Bild zugeschnitten]</p>

[CC BY-SA 3.0 de], from Wikimedia Commons [Bild zugeschnitten]

Einem Bericht des Focus zufolge sprachen sich in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov 43 Prozent  der Befragten dafür aus, dass Merkel von ihrem Amt als Regierungschefin zurücktritt. Jedoch wollen etwa gleich viele Befragte (42 Prozent), dass die CDU-Chefin Kanzlerin bleibt. Der Rest machte demnach keine Angaben.

Größter Rückhalt bei Grünen-Wählern

Laut der Umfrage stehen weiterhin 63 Prozent der Unions-Wähler zu Merkel. Immerhin 27 Prozent wollen einen Wechsel an der Regierungsspitze. Interessantes Detail: Die Kanzlerin hat bei den Grünen (66 Prozent) einen größeren Rückhalt als innerhalb der eigenen Wählerschaft.

Bei Linkspartei (48 Prozent), SPD (46 Prozent) und FDP (45 Prozent) sind es weniger als die Hälfte. Deutlich abgeschlagen in der Wählergunst liegt Merkel bei AfD-Sympathisanten: Nur sechs Prozent von ihnen wollen Merkel weiterhin an der Regierungsspitze sehen.

Belastungsprobe für große Koalition

Seit Wochen streiten CDU und CSU beim Asylthema. Konkret geht es dabei u.a. um die Frage, ob Asylbewerber, die bereits in einem anderen EU-Land registriert wurden, direkt an der Grenze zurückgewiesen werden können sollen (Die Tagesstimme berichtete). Der Streit innerhalb der Union stellt die Koalition aus CDU, CSU und SPD vor eine echte Belastungsprobe.

Der aktuellen Umfrage zufolge glaubt zwar nur jeder Dritte (32 Prozent), dass die Koalition daran zerbrechen wird, dennoch meint jeder Zweite, dass die große Koalition die volle Legislaturperiode bis 2021 nicht überstehen wird.


Weiterlesen:

Union vor Zerreißprobe: Streit um Seehofer-Pläne zu Migrantenabweisungen

Britischer Historiker fordert Merkel zum Rücktritt auf

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren