AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

NEOS wählen Meinl-Reisinger zur neuen Parteichefin

Die NEOS haben sich auf eine Nachfolgerin für den scheidenden Parteigründer Matthias Strolz geeinigt.

< 1 Minuten
<p>Matthias Strolz, Angelika Mlinar and Beate Meinl-Reisinger am 16. Mai 2013 / By Nicole Heiling (Flickr: Es geht auch anders! Das FEST!) [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0">CC BY-SA 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mlinar,_Strolz_and_Meinl-Reisinger_at_the_NEOS_FEST_Vienna_2013-05.jpg">via Wikimedia Commons</a></p>

Matthias Strolz, Angelika Mlinar and Beate Meinl-Reisinger am 16. Mai 2013 / By Nicole Heiling (Flickr: Es geht auch anders! Das FEST!) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Beate Meinl-Reisinger ist am Samstagnachmittag mit 94,8 Prozent zu neuen Bundesparteichefin der NEOS gewählt worden. Mit insgesamt 530 von 559 Stimmen konnte sich die 40-jährige Wienerin gegen ihren Gegenkandidaten, den 66-jährigen Vorarlberger Kaspar Erath, deutlich durchsetzen.

Nach Strolz kommt Meinl-Reisinger

Meinl-Reisinger wird damit die Nachfolgerin von Matthias Strolz, der vor wenigen Wochen überraschend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hatte.

Der NEOS-Gründer erklärte nach dem Bekanntwerden des Ergebnisses, dass er sich „keine bessere Nachfolgerin“ wünschen könnte. „Mit Beate Meinl-Reisinger werden NEOS den nächsten Wachstumsschritt gehen und weiter mutiger Reformmotor und konsequente Kontrollkraft in Österreich sein“, erklärte Strolz in einer Presseaussendung.


Weiterlesen:

NEOS-Chef Matthias Strolz gibt Rückzug aus Politik bekannt

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren