Kultur Meinung

Bierauszug: Traditioneller Sommerabschied der Leobener Studenten

Der Bierauszug der Leobener Studentenverbindungen ist ein traditionsreicher und einzigartiger Brauch. Bild: Tino Taffanek / Die Tagesstimme.

Alljährlich führt ein Festzug die Studenten der Montanuniversität Leoben durch die Stadt. Sie nehmen Abschied von der Universität und werden von Rektor und Bürgermeister in die Ferien verabschiedet. Bergmännische und studentische Tradition verbunden zu einer gelungenen Brauchtumsveranstaltung.

Bericht von Tino Taffanek

Am Mittwoch fand in Leoben die alljährliche Traditionsveranstaltung des Bierauszugs statt. Hier werden die Studenten der Montanuniversität Leoben feierlich in die Sommerferien verabschiedet. Als sogenannte „Auszügler” gelten jene Studenten, die vor kurzem ihr Studium abgeschlossen haben. Für die Organisation des Bierauszuges ist jedes Jahr eine der zahlreichen Leobener Studentenverbindungen verantwortlich.

Festzug mit Musikbegleitung

Vorm neuen Uniportal der Montanuniversität formierte sich der Festzug, nachdem an einer Labestation für Studenten und Universitätsangehörige Freibier ausgegeben wurde. Die Spitze des Festzuges bildete die Bergkapelle Leoben‐Seegraben, welche für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgte. Danach folgten Chargierten der Leobener Korporationen.

Bergkapelle Leoben‐Seegraben

Deren interne Anordnung orientiert sich dabei an althergebrachten Regeln. Die frischgebackenen Absolventen dürfen auf einer Pferdekutsche der Brauerei Platz nehmen. Zu Fuß folgen schließlich die Studenten, die nach Semestern geordnet sind. Angeführt werden die Studenten von einem der Ihren mit einem Schild, auf dem das jeweilige Semester vermerkt ist. Am Ende gehen die sogenannten „Verbummelten“, welche seit mehr als zehn Semestern studieren.

Abschied von der Universität

Unter der Begleitung der Musikkapelle marschierte der Festzug zum ersten Halt beim alten Portal der Montanuniversität.

Rede des Rektors vorm alten Uniportal

Der Festzug nahm vor der Unirampe Aufstellung und der Rektor Univ.-Prof. Dr. Wilfried Eichlseder verabschiedete die Studenten mit seiner Rede in die Ferien. Diese antworten mit dem traditionellen Studentenlied „Gaudeamus Igitur“ zu Ehren der Alma Mater.

Rede des Vizebürgermeisters

Die nächste Station des Festzuges fand sich am Leobener Hauptplatz beim Bergmannsbrunnen. Dort folgte eine Rede des Leobener Vizebürgermeisters Maximilian Jäger (SPÖ).

Rede des Vizebürgermeisters am Leobener Hauptplatz

Dieser wies auf den Charakter als Brauereistadt und auf den der Gösser Brauerei zugutekommenden Biergenuss der Studenten hin. Daher wohl auch der Name Bierauszug. Zu Ehren der „goldenen Zeit, im alten, trauten Leoben“ wurde dann das „Leobener Lied“ gesungen.

Abschluss auf der Maßenburg

Die letzte Station des Festzuges ist traditionell die Maßenburg, eine im Süden der Stadt gelegene Höhenburg. Dort wird unter der Leitung der ausrichtenden Studentenverbindung ein Festkommers, eine offizielle studentische Feier, abgehalten.

Kommers und Ausklang auf der Maßenburg

Alle Studenten der Montanuniversität sind zu diesem eingeladen, auch wenn sie selbst keiner Studentenverbindung angehören. Im Gegensatz zum verregneten Wetter beim Bierauszug im letzten Jahr, blieb es dieses Jahr trocken und alle Gäste konnten den Ausklang unbeschwert genießen.

Gelebte Tradition

Der Bierauszug ist eine der größten studentischen Brauchtumsveranstaltungen in Österreich. Er verbindet bergmännische und studentische Tradition miteinander und hält es unter Einbeziehung aller Studenten aufrecht. Dieses Jahr nahmen nach Angaben des Veranstalters etwa 1200 Studenten am Bierauszug teil. Der Bierauszug ist ein schillerndes Beispiel für gelebte Tradition.

Das einzigartige Brauchtum selbst geht auf eine Zeit zurück, als das folgende Praktikum ein gefährliches Unterfangen war. Damit erinnert es uns an die Entbehrungen und Schwierigkeiten des Lebens in alten Tagen. Auch deshalb bleibt es zu hoffen, dass diese wunderschöne Veranstaltung auch in den kommenden Jahren weiter stattfinden wird.

Kommentar hinzufügen

Hier Klicken, um zu kommentieren

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

Jordan Peterson – Gegengift oder Gift?

Der Name Jordan Peterson ist momentan in aller Munde. Doch worum geht es in seinem neuen Buch überhaupt und birgt seine Weltsicht auch Problematiken?

 

… weiterlesen