Gesellschaft Kultur

Europa Nostra! – Die patriotische Jugend präsentiert sich in Dresden

Symbolbild Dresden (CC0) / Banner Europa Nostra: Identitäre Bewegung Deutschland / Collage: Die Tagesstimme

Die Identitäre Bewegung (IB) ist im deutschsprachigen Raum zu einem relevanten Faktor im patriotischen Milieu herangewachsen. Am 25.08. soll in Dresden mit dem Festival „Europa Nostra” der nächste Meilenstein gelegt werden.

Unter dem Motto „Heimat Schützen – Identität verteidigen“ lädt die Identitäre Bewegung zu einem Festival der Gegenkultur nach Dresden ein. Ziel des Festivals ist es, „die vielfältige Arbeit, die zahlreichen Projekte und das breite Mosaik patriotischer Jugendkultur“ zu präsentieren, so die Veranstalter.

Namhafte Redner und Aussteller

Das Festival soll zeigen, dass die patriotische Gegenkultur und die Identitäre Bewegung, die im Jahr 2012 mit kleinen Gruppen und wenig Personal angefangen hat, zu einer nicht mehr wegzudenkenden Konstante im politischen Diskurs geworden ist. So kommen die bekanntesten patriotischen Jugendprojekte an diesem Wochenende zusammen und stellen sich vor. Mit dem  Modelabel „Phalanx Europa“, dem Satireformat „Laut Gedacht“ und die „Stimme der vergessenen Frauen“, der Kampagne „120 Dezibel“, seien nur einige Aussteller genannt.

Eine inhaltliche Stoßrichtung soll der Veranstaltung durch mehrere Vorträge gegeben werden. Der prominenteste Redner ist der identitäre Youtuber Martin Sellner, der unter dem Titel „Defend Europe – wie sich patriotische Kampagnenarbeit in reale Politik transformiert“ einen Impulsvortrag halten wird. Neben Sellner werden auch Patrick Lenart (IBÖ/Phalanx Europa), Philip Stein (EinProzent), der Youtuber Alex Malenki (IB – Sachsen) und der Leiter der Identitären Bewegung Deutschland, Daniel Fiß, auftreten.

Gegenkultur und Musik

Um den Besuchern zu zeigen, dass eine gesamtgesellschaftliche Gegenkultur nicht nur durch eine inhaltliche und mediale Auseinandersetzung mit der politischen Agenda geschieht, wird auch für eine musikalische Untermalung gesorgt. Diese Aufgabe übernehmen, der in patriotischen Kreisen bereits flächendeckend bekannte Rapper Komplott und Melanie Schmitz vom Variete Identitaire.

Eintrittskarten können ab 25€ hier erworben werden, für 55€ gibt es das Förderticket, das als Spende der Identitären Bewegung zugutekommt und zugleich eine Vergünstigung „des extra angefertigten Veranstaltungsshirts“ ermöglicht. Hier geht es zur Seite der Veranstaltung und hier zu der Identitären Bewegung Deutschland.

Auch der Arbeitskreis Nautilus, zu dem sowohl die Tagesstimme als auch das Kulturmagazin Anbruch gehören, wird auf der Veranstaltung vertreten sein und seine Arbeit präsentieren. Schaut vorbei!

Mobilisierungsvideo:

 

 

 

 

 

1 Kommentar

Hier Klicken, um zu kommentieren

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

Jordan Peterson – Gegengift oder Gift?

Der Name Jordan Peterson ist momentan in aller Munde. Doch worum geht es in seinem neuen Buch überhaupt und birgt seine Weltsicht auch Problematiken?

 

… weiterlesen