Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Facebook sperrt „unzensuriert.at“

Die Social-Media Plattform Facebook hat heute Morgen den Facebook-Auftritt der Webseite unzensuriert.at gesperrt.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>Symbolbild (Demonstration gegen das Zugriffserschwerungsgesetz, Berlin 2009):  Zensursula via <a href="https://www.flickr.com/photos/39646155@N02/3644033396/">Flickr</a> [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">CC BY 2.0</a>]</p>

Symbolbild (Demonstration gegen das Zugriffserschwerungsgesetz, Berlin 2009): Zensursula via Flickr [CC BY 2.0]

Wie unzensuriert.at berichtet, hat Facebook ihren Social-Media Auftritt heute Morgen gesperrt. Einen genauen Grund für diesen Schritt lieferte Facebook allerdings nicht. Die Erklärung lautete lediglich:

Deine Seite ist nicht mehr veröffentlicht

Offenbar entsprechen die neuesten Aktivitäten auf deiner Seite nicht den Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten. Wenn du der Ansicht bist, dass es sich dabei um einen Fehler handelt, dass deine Seite nicht mehr öffentlich ist, kannst du Einspruch erheben.“

Unzensuriert.at erhebt Einspruch

Auf der Webseite ist zu lesen, dass sofort Einspruch gegen die Sperre erhoben wurde. Bisher seien noch keine genaueren Hintergründe über die Sperrung bekannt. Laut unzensuriert.at wurden bis zur Sperre Beiträge wie „die Erklärung der Grünen Helga Krismer, über Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und über Russlands Präsidenten Wladimir Putin“ veröffentlicht. „Die Maßnahme von Facebook ist freilich in keiner Weise nachvollziehbar und als Angriff auf die Pressefreiheit als auch als Zensur zu werten. Offenbar ist Unzenszuriert.at als kritisches Medium dem Mainstream zu unangenehm geworden“, ist auf der Seite zu lesen.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren