Gesellschaft

Recherche D: Patriotisches Wirtschaftsmagazin mit neuem Heft

Das junge patriotische Wirtschaftsmagazin Recherche D hat soeben die Veröffentlichung der neuesten Ausgabe angekündigt. Das mittlerweile dritte Heft ist thematisch diesmal besonders breit aufgestellt. 

Die Etablierung eines alternativen Wirtschaftsmagazins ist ein weiterer Schritt, ein möglichst breites Spektrum an Themen aus patriotischer Perspektive abzudecken. Recherche D hat in diesem Jahr einen Anfang gesetzt und bereits mit den ersten beiden Heften qualitativ überzeugt. Die November‐Ausgabe kann jetzt bestellt werden.

Neben einem Interview mit dem Ökonom Daniel Stelter über den „deutschen Scheinriesen” steht ein Autorenporträt über Wilhelm Röpke im Mittelpunkt der Ausgabe. Auch dem verstorbenen Historiker Rolf Peter Sieferle wird ein ausführlicher Beitrag gewidmet. Tagesaktuelle Bezüge dürfen selbstverständlich nicht fehlen. So wird auch über die Sanktionen gegenüber Russland berichtet, einen Einblick in die Praxis der Fleischwirtschaft eröffnet und vieles mehr.

Das Heft kann hier bestellt und eingesehen werden. Die November‐Ausgabe kostet als Einzelheft 6,50€. Ein Abonnement für vier Ausgaben pro Jahr kostet 26€.

Wer sich ausführlicher für die Idee und die Gedanken hinter dem Wirtschaftsmagazin interessiert, wird hier fündig.

Kommentar hinzufügen

Hier Klicken, um zu kommentieren

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

 

Arbeit am Mythos“: Die 300 aus Georgien

Die Geschichte der 300 Spartiaten, die gegen eine Übermacht von Persern kämpften und zeitweise bestehen konnten, ist durch die Hollywood‐Produktion überall bekannt. In Georgien ereignete sich im 18. Jahrhundert ein recht ähnliches Szenario.
300 Georgier verteidigten ihre Hauptstadt bis zuletzt und konnten der gewaltigen Armee der Perser zeitweise standhalten. Die 300 Georgier wurden von der orthodoxen Kirche heilig gesprochen und fanden Einzug in die Kultur Georgiens. Auch ein beeindruckendes Kunstwerk wurde den 300 gewidmet.

… weiterlesen