Stadtparteitag

FPÖ Graz stellt Weichen für die Zukunft

Die FPÖ Graz kündigt „zahlreiche Erneuerungen“ für ihren Stadtparteitag an. Auch Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) wird anwesend sein und eine Rede halten.

2 Minuten
<p>Symbolbild Uhrturm: Andrew Bossi [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5">CC BY-SA 2.5</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:IMG_0476_-_Graz_-_Uhrturm.JPG">via Wikimedia Commons</a> [Bild zugeschnitten] / Bild Mario Eustacchio und Armin Sippel: FPÖ Graz / Collage: Die Tagesstimme</p>

Symbolbild Uhrturm: Andrew Bossi [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons [Bild zugeschnitten] / Bild Mario Eustacchio und Armin Sippel: FPÖ Graz / Collage: Die Tagesstimme

Graz. – Am heutigen Freitag findet im Brauhaus Puntigam der 33. Stadtparteitag der FPÖ Graz statt. Wie die Freiheitlichen auf ihrer Homepage bekanntgaben, wird Vizebürgermeister Mario Eustacchio wieder als Stadtparteiobmann kandidieren. Daneben soll Klubobmann Armin Sippel als geschäftsführender Stadtparteiobmann künftig „vor allem die organisatorische Leitung“ der Grazer FPÖ übernehmen. Sein Ziel ist es, die FPÖ in Zukunft noch professioneller aufzustellen.

„Die Partei an Deiner Seite“

„Mit den wachsenden Aufgaben und vor allem mit einer stark gewachsenen Partei gilt es auch, die organisatorischen Bereiche zukunftsweisend aufzustellen“, so Sippel. Dies solle den Freiheitlichen demnach helfen, mit den Bürgern intensiver in Kontakt zu treten.

Enthüllungen über die ÖVP

„Gemäß unserem neuen Leitsatz ‚Die Partei an Deiner Seite‘ wollen wir die Menschen durch den Alltag begleiten und ihre Probleme wahrnehmen. Daher werden wir verstärkt in den Bezirken anwesend sein. Der Blaue Bus wird als mobiles Bürgerbüro zusätzlich zu unseren Bezirksvertretern mindestens einmal im Monat in jedem Bezirk für die Anliegen der Menschen zur Verfügung stehen. Das ist nur eine von zahlreichen Erneuerungen in unserer Partei“, kündigte Sippel bereits im Vorfeld an.

Kickl und Kunasek kommen

Am Stadtparteitag werden 175 Delegierte – laut FPÖ „so viele wie noch nie“ – teilnehmen. Angekündigt sind außerdem Redebeiträge von Verteidigungsminister FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek sowie Innenminister Herbert Kickl.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren