Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Zahl der Gewalttaten von Migranten gegen Deutsche steigt

Das gleichzeitig mit der Kriminalstatistik veröffentlichte Lagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ bestätigt, dass die durch Ausländer verübte Gewalt an Deutschen zunimmt.

2 Minuten Lesezeit
<p>Symbolbild: Pixabay [CC0]</p>

Symbolbild: Pixabay [CC0]

Berlin. – Das Papier des BKA zeichnet ein anderes Bild der Realität in Sachen Kriminalität in Deutschland, als bisher dargestellt. So werden Deutsche weitaus öfter Opfer von Gewalt, die durch Migranten verübt wird, als umgekehrt.

Anstieg um sieben Prozent im Vergleich zum Vorgängerjahr

Wie die „Welt“ am Dienstag berichtet, hat die Zahl der Opfer, bei denen mindestens ein Tatverdächtiger Migrant war, seit dem Jahr 2017 um sieben Prozent zugenommen. So wurden 2018 102.000 Menschen Opfer einer solchen Straftat.

Die Opferzahl setzt sich aus Verbrechen der Felder „Straftaten gegen das Leben“, „sexuelle Selbstbestimmung“, „Persönlichkeitsrechte“ sowie „Rohheitsdelikte“ zusammen.

Weiter gehören zehn Prozent der ausländischen Täter explizit der Gruppe der „Zuwanderer“ an. Diese sind laut BKA-Angaben diejenigen, welche in den vergangenen Jahren als „Schutzsuchende“ in die BRD kamen.

Hohe Anstiege bei Sexual- und Tötungsdelikten

Besonders hohe Anstiege sind in den Bereichen der Sexualdelikte (Steigerung um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und Mord und Totschlag (Steigerung um 105 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) zu verzeichnen.

Gewalt gegen Asylwerber durch andere Asylwerber

Die Zahl der registrierten Gewalttaten gegen Asylbewerber und Flüchtlinge liegt für das Jahr 2018 bei 47.042. Bemerkenswert hierbei ist, dass diese vor allem von der Opfergruppe selbst verübt wurden. So wurden lediglich 8.455 Asylbewerber Opfer von deutschen Tätern, jedoch 38.587 von Tätern der eigenen Gruppe.

Wie die Tagesstimme bereits berichtete, relativierte der BKA-Chef Holger Münch den Verbrechensanstieg durch Migranten mit der These, die steigende Zahl sei primär auf „statistische Verzerrungseffekte“ zurückzuführen. Auch der Innenminister Seehofer (CSU) sprach davon, dass die Sichtweise der Bevölkerung nicht der Realität entsprechen würde.


Weiterlesen:

BKA-Chef relativiert hohe Zahl ausländischer Tatverdächtiger (7.4.2019)

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren