Abonniere das Freilich Magazin
Werbung

Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

Junge Alternative lädt zum Konservatismus-Kongress

Beim diesjährigen Kongress sprechen unter anderem der Chefredakteur der Blauen Narzisse, Felix Menzel, und Journalist und Schriftsteller, Michael Klonovsky.

2 Minuten
<p>Symboldbild: Kongresssaal / Bild: pxhere (CC0)</p>

Symboldbild: Kongresssaal / Bild: pxhere (CC0)

Hirschaid bei Bamberg. Die Junge Alternative (JA) lädt auch heuer wieder zum Konservatismus-Kongress ein. Ziel der jährlich stattfindenden Seminarveranstaltung ist es, Jugendliche und junge Erwachsene politisch zu bilden, wie es auf der Website der JA Bayern heißt.

Politische Themen jenseits vom Wahlkampf bearbeiten

Beim Kongress werden konservative Themenfelder jenseits von Wahlkampf von der Wurzel auf bearbeitet und so zur Bildung und Festigung des politisch-weltanschaulichen Wertefundamentes beigetragen. „Im Zeitalter der immer weiter fortschreitenden Beschleunigung der Lebensläufe, bietet ein ausgeprägtes Wissen um konservative Werte nicht nur Kraft für das persönliche Dasein, sondern auch einen Fahrplan für die politische Arbeit einer immer stärker werdenden rechten Jugend in Europa“, heißt es auf der Seite weiter.

Walter Rosenkranz - Kompromisslos für Österreich!
Werbung

Anmeldung ab jetz möglich

Als Referenten treten dieses Jahr Michael Klonovsky, Journalist und Schriftsteller, Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender der AfD Brandenburg, Dr. iur. Maximilian Krah, stellvertretender Vorsitzender der AfD Sachsen, Felix Menzel, Chefredakteur der Blauen Narzisse und Verena Rosenkranz, Journalistin, auf.

Der Kongress findet am 30. Juni 2019 in Hirschaid bei Bamberg statt, wobei es am 29. Juni eine Vorabend-Veranstaltung geben wird. Eine Anmeldung ist laut Veranstalter zwingend erforderlich und ab jetzt möglich.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Neues Deutschland – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Nach einem halben Jahr „Ampel“ ziehen wir Resümee und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, worauf wir uns vorbereiten müssen.
Jetzt abonnieren