Connect with us

Welt

Trump will Muslimbrüder auf Terrorliste setzen

Stefan Juritz

Published

on

Die Muslimbruderschaft ist in vielen Staaten aktiv. In den USA könnten sie demnächst auf der Terrorliste landen.

Washington. – US-Präsident Donald Trump will die ägyptische Muslimbruderschaft zu einer ausländischen Terrororganisation erklären. Dem vorangegangen war laut Bericht der New York Times ein Treffen Trumps mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi im Weißen Haus.

Wenn die US-Regierung ihr Vorhaben umsetzt, müssen Personen und Unternehmen, die in Verbindung zur Muslimbruderschaft stehen, mit Reise- und Wirtschaftssanktionen rechnen.

Aktivitäten auch in Österreich

In Ägypten steht die Organisation bereits auf der Terrorliste. Sie gilt als „Mutterorganisation des politischen Islam“ und hat sich die Errichtung eines islamischen Gottesstaates auf der Grundlage der Scharia als Ziel gesetzt. Auch in Österreich sorgte die Muslimbruderschaft bereits für Diskussionen. So warnt eine Studie der George Washington Universität aus dem Jahr 2017 vor den Aktivitäten der Muslimbrüder in Österreich.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Walter Gräbeldinger

    30. April 2019 at 20:51

    Ihr seid wahrlich total verdreht, ich warne euch, denn ihr überseht etwas grundsätzlich. Wenn jemand oder eine Gruppe von Menschen einen Staat gründen will, der dem HÖCHSTEN SPIRIT verpflichtet oder sogar geweiht sein soll – eine extrem hohe ethische Verpflichtung! – dann verhindert man es wohl, oder? … Mein lieber Mann, das ist wohl das Äußerste! Ich bedaure euch jetzt schon. … Das nenne ich gekonnten Selbstmord. … Denn dieser höchste Spirit ist kein Phantom und auch keine Märchengestalt, ihr Suizidsüchtigen !

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt