Umfrage

AfD in Sachsen nur zwei Prozent hinter CDU

Bei der Landtagswahl am 1. September könnte die AfD laut einer aktuellen Umfrage auf 26 Prozent kommen und würde damit nur knapp hinter der CDU liegen.

2 Minuten
<p>Bild: Landtag in Sachsen / Ralf Roletschek [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0">CC BY 3.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:13-10-25-landtag-sachsen-innen-by-RalfR-016.jpg">via Wikimedia Commons</a> (Bild zugeschnitten) / Bild: Logo der AfD / Unbekannt / Alternative für Deutschland [Public domain], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alternative-fuer-Deutschland-Logo-2013.svg">via Wikimedia Commons</a> / Collage: Die Tagesstimme</p>

Bild: Landtag in Sachsen / Ralf Roletschek [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten) / Bild: Logo der AfD / Unbekannt / Alternative für Deutschland [Public domain], via Wikimedia Commons / Collage: Die Tagesstimme

Dresden. Laut einer neuen Umfrage des Instituts Insa, die die Bild-Zeitung in Auftrag gegeben hatte, käme die Alternative für Deutschland (AfD) in Sachsen bei der Landtagswahl derzeit auf 26 Prozent. Bei der letzten Landtagswahl 2014 holte die Partei in Sachsen noch 9,7 Prozent. Die CDU bleibt mit einem Vorsprung von zwei Prozentpunkten stärkste Partei in Sachsen.

CDU reagiert unzufrieden

Auf Facebook zeigt sich die AfD erfreut und blickt positiv in Richtung Landtagswahl, die in Sachsen am 1. September 2019 stattfinden wird. „Es ist höchste Zeit, dass der schwarze Kretschmer und die roten Genossen ihre Hüte nehmen“, wie es in dem Facebook-Beitrag heißt. Gegenüber der Bild sagte der AfD-Generalsekretär Jan Zwerg: „Die sächsische AfD ist auf dem Weg zum Ziel, zur Landtagswahl stärkste politische Kraft im Freistaat zu werden, einen weiteren großen Schritt vorangekommen.“ Die CDU zeigte sich nach der Umfrage in einer ersten Reaktion nicht ganz so zufrieden. „Die CDU bleibt stärkste Kraft, aber das Ergebnis stellt uns nicht zufrieden. Wir haben aber alle Chancen, bis zum 1. September noch deutlich zuzulegen“, so CDU-Generalsekretär Alexander Dierks.

Enthüllungen über die ÖVP

FDP könnte Wiedereinzug schaffen

Die Linke liegt laut Umfrage bei 16 Prozent, die SPD bei zehn Prozent und die Grünen bei neun Prozent. Thomas Dudzak, Landesgeschäftsführer der Linken in Sachsen, reagierte gelassen auf die jüngsten Umfragewerte. „Bis zur Landtagswahl fließt noch viel Wasser die Elbe herunter“, so Dudzak. Die FDP, die 2014 den Einzug in den Landtag verpasste, würde laut der Umfrage sechs Prozent erzielen und somit den Wiedereinzug in das Parlament schaffen.

Für die repräsentative Umfrage hat Insa zwischen dem 17. und 24. April insgesamt 1.000 Sachsen befragt.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren