AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

EILT

Strache gibt Rücktritt bekannt

In einer ersten Stellungnahme zu den gestern veröffentlichten Videoaufnahmen gab Heinz-Christian Strache bekannt, dass er zurücktreten wird.

< 1 Minuten
<p>Bild (Strache 2013): Gregor Tatschl via <a href="https://www.flickr.com/photos/bildredaktion/10008576264/">Flickr</a> [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/">CC BY-SA 2.0</a>] (Bild zugeschnitten)</p>

Bild (Strache 2013): Gregor Tatschl via Flickr [CC BY-SA 2.0] (Bild zugeschnitten)

Wien. Nachdem deutsche Medien am Freitagabend ein mehrstündiges, bereits 2017 heimlich auf Ibiza aufgenommenes Video veröffentlicht hatten, das Heinz-Christian Strache sowie FPÖ-Fraktionschef Johann Gudenus zeigt, trafen sich Strache und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Vormittag zu einem Gespräch. In der anschließenden Stellungnahme erklärte Heinz-Christian Strache (FPÖ), Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) seinen Rücktritt als Vizekanzler und als FPÖ-Chef angeboten zu haben. Dieser habe das Angebot angenommen, so Strache.

Die Tagesstimme wird laufend über die Ereignisse rund um die Veröffentlichung der Videoaufnahmen berichten.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren