AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

Ibiza-Video

Neuwahlen auch im Burgenland

Den genauen Termin für die Neuwahlen will Doskozil (SPÖ) morgen bekannt geben.

< 1 Minuten
<p>Bild: Hans Peter Doskozil (SPÖ) / EU2017EE Estonian Presidency [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0">CC BY 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Informal_meeting_of_defence_ministers_(FAC)._Arrivals_Hans_Peter_Doskozil_(36939029621).jpg">via Wikimedia Commons</a> (Bild zugeschnitten)</p>

Bild: Hans Peter Doskozil (SPÖ) / EU2017EE Estonian Presidency [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Eisenstadt. Nach den Ereignissen rund um die „Ibiza-Affäre“ wird nicht nur der Bund, sondern auch das Burgenland vorzeitig wählen. Das kündigte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) vor der Bundespräsidiumssitzung der Sozialdemokraten an. Ursprünglich hätte die nächste Wahl erst im Mai 2020 stattfinden sollen. Den genauen Termin für die Neuwahl will Doskozil morgen nach einem rot-blauen Koalitionsausschus nennen.

Gespräche mit Kurz und Hofer

Erst heute traf sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), um nach der Ankündigung von Neuwahlen das weitere Vorgehen zu besprechen. Dabei plädierte Van der Bellen für einen Termin im September (Die Tagesstimme berichtete).

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren