FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

AfD-Chef Meuthen fordert Rücktritt der gesamten Regierung

Die deutsche Bundesregierung sollte nach Ansicht Meuthens den Weg für einen Neuanfang freimachen.

< 1 Minuten
<p>Bild (Meuthen beim Bundesparteitag der AfD im Jahr 2017): Olaf Kosinsky [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en">CC BY-SA 3.0 de</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2017-04-23_AfD_Bundesparteitag_in_K%C3%B6ln_-16.jpg">via Wikimedia Commons</a> [Bild zugeschnitten]</p>

Bild (Meuthen beim Bundesparteitag der AfD im Jahr 2017): Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons [Bild zugeschnitten]

Berlin. – Am Sonntag gab die bisherige SPD-Chefin Andrea Nahles ihren Rücktritt bekannt. Daraufhin kam es zu Spekulationen, ob und wie es mit der schwarz-roten Koalition in Deutschland weitergehen werde. Die CDU beschwor umgehend den Fortbestand der Großen Koalition. „Dies ist nicht die Stunde der parteitaktischen Überlegungen. Wir stehen weiter zur Großen Koalition“, erklärte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer laut Bericht der Bild.

SPD Sachsen-Anhalt für Ende der Koalition

Anders sieht das hingegen die SPD in Sachsen-Anhalt. Dort spricht man sich für ein Ende der Koalition in Berlin aus, weil man „keine Basis mehr für eine Zusammenarbeit mit CDU und CSU“ sehe, wie die Welt am Montag berichtet.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung

„Weg frei für wirklichen Neuanfang“

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen sprach sich ebenfalls gegen ein Weiterbestehen der rot-schwarzen Koalition aus. Er forderte am Montag den Rücktritt der gesamten Bundesregierung.

„Wen interessiert überhaupt noch, ob eine Andrea Nahles zurücktritt und wer ihr dann als nächster politischer Konkursverwalter der früheren Volkspartei SPD nachfolgt? Wer in diesem Land endlich zurücktreten muss, um den Weg für einen wirklichen Neuanfang freizumachen, ist Angela Merkel und mit ihr die gesamte Bundesregierung“, wird Meuthen vom Mitgliedermagazin AfD Kompakt zitiert.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren