Connect with us

Gesellschaft

Wieder Hausdurchsuchung bei Identitären-Chef Sellner

Julian Schernthaner

Published

on

Am Dienstagmorgen fand ein weiteres Mal eine Hausdurchsuchung beim Leiter der österreichischen Identitären, Martin Sellner, statt – offenbar wegen ähnlicher Vorwürfe wie zuletzt.

Wien. – Bereits im März sorgte eine Hausdurchsuchung beim Leiter der Identitären Bewegung (IBÖ) für großes mediales Echo. Grundlage für die Hausdurchsuchung war damals der passive Empfang einer Spende des späteren Attentäters von Christchurch vierzehn Monate vor dessen unfassbarer Tat – Die Tagesstimme berichtete.

Zweite Hausdurchsuchung wegen gleicher Vorwürfe

Laut der Auskunft von Sellner – er twitterte noch am Vormittag über die Hausdurchsuchung – sollen diese Vorwürfe auch am heutigen Dienstag als Grundlage für die Razzia dienen. Seiner Ansicht handelt es sich dabei um eine „absurde Repression“, welche die „Angst der Eliten vor friedlichem Aktivismus“ aufzeige.

Auch zweite Wohnung offenbar betroffen

Bereits wenige Minuten zuvor gab er – ebenfalls auf Twitter – bekannt, dass er aufgrund dieser Entwicklung derzeit nicht auf telefonischem Weg erreichbar sei, da man neuerdings Handy und Datenträger beschlagnahmt habe. Außerdem beträfe die Maßnahme eine weitere Wohnung, laut Informationen aus Identitären-Kreisen ebenfalls in Wien.

5 Comments

5 Comments

  1. Avatar

    Zickenschulze

    18. Juni 2019 at 15:49

    Pure Sektiererei.
    Weiß die linke Hand nicht was die rechte ausführt?
    Null Resultat bis dato. Aber einen schönen Puff bei einander.

  2. Avatar

    DAVID K ELKINS

    18. Juni 2019 at 16:42

    The Austrian authorities and police are employing the same tactics against Martin Sellner as the British are against Tommy Robinson — pure, unadulterated, unfounded harassment of one of their own citizens for ‚wrong think‘, in total disregard of the facts. The powers-that-be have no qualms about subverting the law to serve their own ends of controlling their own people in order to stay in power at any cost. Hopefully, in the not too distant future they will be held to account.

  3. Avatar

    Carolus

    18. Juni 2019 at 22:09

    Vielleicht vermutet die StA Verbindungen Sellners zum Lübcke-Mörder.

    • Avatar

      DAVID K ELKINS

      19. Juni 2019 at 19:02

      Or perhaps they can „find“ a link between Sellner and the 9/11 attacks in the US.

    • Avatar

      Zickenschulze

      20. Juni 2019 at 5:11

      Bleedsinn.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt