FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

Griechenland-Wahl

Konservative holen absolute Mehrheit

Der bisherige linke Ministerpräsident Alexis Tsipras muss sich klar geschlagen geben.

< 1 Minuten
<p>European People&#039;s Party [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0">CC BY 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:A23A8701_(43572169160).jpg">via Wikimedia Commons</a> [Bild zugeschnitten]</p>

European People's Party [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons [Bild zugeschnitten]

Athen. – Kyriakos Mitsotakis und seine liberal-konservative Partei Nea Dimokratia sind der eindeutige Wahlsieger der griechischen Parlamentswahl. Mit knapp 40 Prozent der Stimmen löste Nea Dimokratia die bisherige Regierungspartei Syriza ab und hat aufgrund des griechischen Wahlsystems sogar die absolute Mehrheit im Parlament sicher.

Restliche Ergebnisse

Die Linkspartei von Ministerpräsident Alexis Tsipras kam nur auf rund 31,6 Prozent. Deutlich abgeschlagen auf Platz drei lagen die sozialdemokratische Partei KINA mit etwa acht Prozent, gefolgt von den Kommunisten mit 5,4 Prozent der Stimmen. Ins Parlament einziehen wird auch die nationalkonservative „Griechische Lösung“ (Elliniki Lysi) sowie die linksliberale MeRA25 des ehemaligen Finanzministers Yannis Varoufakis. Die rechtsextreme „Goldene Morgenröte“ hingegen scheitert aller Voraussicht nach hauchdünn an der Drei-Prozent-Hürde. Bis Sonntagabend waren 95 Prozent aller Stimmen ausgezählt.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren