AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

Würzburg

Unbekannte attackierten katholischen Verbindungsstudenten

Zwei Männer schlugen auf den 26-Jährigen ein und entrissen ihm das Band seiner Studentenverbindung.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild (CC0)</p>

Symbolbild (CC0)

Würzburg. – In der Nacht auf Samstag haben zwei Unbekannte einen Verbindungsstudenten angegriffen und beraubt. Der 26-Jährige – Mitglied der nichtschlagenden, katholischen Verbindung Markomannia Würzburg – wurde bei der Attacke leicht verletzt.

Polizei sucht nach Zeugen

Laut Polizeibericht befand sich der Verbindungsstudent gegen 01:20 Uhr nachts in der Sanderstraße. Dort sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Danach schlugen die zwei unbekannten Männer auf den 26-Jährigen ein und entrissen ihm das Band seiner Studentenverbindung.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Kripo Würzburg bittet deshalb um Zeugenhinweise. Telefonnummer: 0931/4571 732


Mitglieder von Studentenverbindungen werden immer wieder von Linksextremen angegriffen. Die Tagesstimme dokumentiert diese Fälle. Informationen und Hinweise kann man an [email protected] senden.

Weiterlesen:

„Erneuter Angriff auf Burschenschafter in Jena“ (18.06.2019)

„Passau: Mutmaßliche Linksextremisten attackieren Burschenschafter“ (13.06.2019)

„Vermummte Linksextreme griffen patriotische Studenten in Lokal an“ (04.05.2019)

„Braunschweig: Mutmaßliche Linksextreme verprügeln Burschenschafter“ (22.11.2018)

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren