Connect with us

Deutschland

AfD-Chef Gauland: „EU noch immer offen wie ein Scheunentor“

Stefan Juritz

Published

on

Solange in Deutschland ausreisepflichtige Asylbewerber nicht abgeschoben werden, „müssen wir die Grenzen dicht machen“, fordert AfD-Bundessprecher Gauland.

Berlin. – Die EU sucht weiterhin nach einer europäischen Lösung der Asylkrise und kündigt immer wieder an, die EU-Außengrenzen effektiv schützen zu wollen. AfD-Bundessprecher Alexander Gauland sieht das jedoch skeptisch.

Steigende Zahl an Asylanträgen

„Die steigende Zahl von Asylanträgen in der EU zeigt, dass Europa für Flüchtlinge immer noch offen wie ein Scheunentor ist. Deutschland ist in der EU nach wie vor das wichtigste Zielland für Flüchtlinge und illegale Einwanderer“, zitiert das Mitgliedermagazin AfD Kompakt den Parteichef.

Daher müsse Deutschland seine „offenen Grenzen endlich wieder kontrollieren“, um entscheiden zu können, „wer zu uns kommen darf, und vor allem, wer nicht“. Denn wer es nach Deutschland schaffe, so Gauland, habe auch ohne Asylanspruch gute Chancen, auf unbegrenzte Zeit im Land bleiben zu dürfen.

„Grenzen dicht machen“

Kritik äußert der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion auch an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Denn trotz ihrer bereits mehrfach angekündigten „Abschiebeoffensive“ könne Deutschland weiterhin keine abgelehnten oder straffällig gewordenen Asylwerber abschieben. „Solange sich das nicht ändert, müssen wir die Grenzen dicht machen, damit diese Leute gar nicht erst nach Deutschland kommen können“, fordert Gauland weiter.

6 Comments

6 Comments

  1. Avatar

    D. Fischer

    13. August 2019 at 13:34

    Herr Bauland sollte lieber die Klappe dicht machen und die AFD gleich mit.

    • Avatar

      Zickenschulze

      14. August 2019 at 13:35

      Argumente?

      • Avatar

        D. Fischer

        14. August 2019 at 15:00

        Hast Du auch keine.

        • Avatar

          Klasube

          16. August 2019 at 13:07

          Ich schon!
          Einfach mal in die entsprechenden Gesetze schauen:
          Dublin, Schengen, GG, AufenthG, AsylG, PolG, UZwG. Kann man heute alles im Internet recherchieren und hilft gegen unsachgemäßes Polemisieren (allerdings ersetzt das Recherchieren kein Jurastudium!).
          Aber auch ohne das kommt man schnell zu der Einsicht, dass bei uns permanent Recht und Gesetz gebeugt und gebrochen wird…!

          • Avatar

            Dirk Fischer

            16. August 2019 at 18:09

            Klasube, Sie sind das typische Klischee von Gutgläubigkeit. Nur weil etwas im Internet steht, ist es die absolute Wahrheit? Na dann, weiter so!
            Recherchieren Sie mal, was Schengen bedeutet. Offene Grenzen, Reisefreiheit, z,B. auch die Ihre. Insofern wird dieses Gesetz schon mal nicht gebeugt. Was zu beweisen war. Habe die Ehre!

          • Avatar

            Zickenschulze

            17. August 2019 at 1:20

            @ Dirk,
            Sie hat wohl auch der Blitz gestreift.

            Recherchieren? Machen Sie das doch für sich selber so lange Sie brauchen bis der Groschen bei Ihnen fällt.
            Was bringt dies, wenn selbst die Regierung ein wie das andere Mal über bestehende Gesetze hinweg steigt, den Eid bricht.
            Das wissen Sie doch selber. Polemisieren. Ich sage: verhakt euch selber in der spitzfindigen Juristen-Sakristei.
            Offene Grenzen, Reisefreiheit für Wirtschaftsflüchtlinge sprich Scheinasylanten liegen vor.

            Das „Habe die Ehre“ passt hier an diese Stelle genauso wenig rein. – Von jedem etwas, für jeden etwas.
            Ein Stilbruch pur.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt