Verbinde Dich mit uns

Gesellschaft

Wegen Kickl-Auftritt: Lokal mit linken Parolen beschmiert

Stefan Juritz

Veröffentlicht

am

Weil Ex-Innenminister Kickl (FPÖ) dort auftritt, wurde ein Lokal in Wien-Favoriten zum Ziel einer Farbattacke.

Wien. – In der Nacht auf Donnerstag haben bisher unbekannte Täter das Lokal „Hubertus Stadl” in Wien-Favoriten mit Farbbeuteln und linken Parolen beschmiert. Zum Ziel der mutmaßlichen linken Täter wurde das Lokal, weil dort am heutigen Donnerstag Ex-Innenminister Herbert Kickl bei einer Veranstaltung der FPÖ Favoriten auftritt. Der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann machte den Fall am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite publik.

Heast Kickl, wüst an Wickl?”

Auf den dort veröffentlichen Fotos ist unter anderem der Spruch „Heast, Kickl, wüst an Wickl?” mitsamt durchgestrichenem Hakenkreuz zu sehen. Diese Parole wurde in der Vergangenheit bereits in der linksextremen Szene verwendet. Weiters beschmierten die Täter auch den Eingangsbereich des Lokals mit schwarzer Farbe.

„Zu solchen kriminellen Methoden greifen nur Leute, denen schon lange die Argumente ausgegangen sind. Das sich von selbst. Wir lassen uns davon sicher nicht beeindrucken”, schrieb Kickl in seinem Facebook-Beitrag.


Wir schreiben aus Überzeugung!
In Zeiten von einheitlichem Mainstream, Falschmeldungen und Hetze im Internet ist eine kritische Stimme wichtiger denn je. Ihr Beitrag stärkt die TAGESSTIMME und ermöglicht ein inhaltsvolles rechtes Gegengewicht.

 

Sie wollen ein politisches Magazin ohne Medienförderung durch die Bundesregierung? HIER gibt es das FREILICH Magazin im Abonnement: www.freilich-magazin.at/#bestellen

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Zickenschulze

    6. September 2019 at 2:10

    Jetzt wunderst‑s mich langsam, in welcher Spannweite die FPÖler ihre Heimat einmal vor Gangstersyndikaten schützen werden, wenn sie sich nicht imstande zeigen das Gesindel, um ihre eigenen Auftritte zu identifizieren.
    Die Sprache der offenen Worte ist auch schon zu viel. tzzz …

    Wie solche Vorzeichen vor der Wahl beim Bürger ankommen? Mir eröffnen sich da Fragezeichen.
    Unverkennbar, die FPÖ schwächelt. Das Rückgrat, das Skelett der Partei bedarf nun dringendst eines Vortreten qualitativer Leute aus ihren eigenen Reihen.
    Hofer muss sich wohl noch rechts wie links ein paar auf seinen Backen einfangen, bis ihm er Ernst um seine Partei in die eigenen Knochen fährt.

  2. Avatar

    Peter Hofmueller

    6. September 2019 at 13:46

    Der linke Mob & Pöbel stets „in Laune”!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Schwerpunkt

Beliebt