Die AfD im „Widerstand gegen Klimaschutzpläne“

AfD-Bundessprecher Gauland sieht darin ein Alleinstellungsmerkmal seiner Partei.

2 Minuten
<p>Alexander Gauland: By Olaf Kosinsky [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en">CC BY-SA 3.0 de</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Landtagsprojekt_Brandenburg_Plenum_by_Olaf_Kosinsky-33.jpg">from Wikimedia Commons</a> (Bild zugeschnitten)</p>

Alexander Gauland: By Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de], from Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Berlin. – Der Co-Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag, Alexander Gauland, sagte gegenüber der „Welt am Sonntag“, dass die Kritik an den geplanten Klimaschutzmaßnahmen das „dritte große Thema“ der Partei sei. Die anderen beiden Themen seien die Zuwanderung sowie die Europolitik. Gauland erklärte außerdem, dass die AfD im Gegensatz zu den anderen Parteien eine „differenzierte Auffassung“ zum menschengemachten Klimawandel aufweise.

Kritik am Klimapaket

Keineswegs würden sie den Klimawandel an sich bestreiten. Dass der Mensch jedoch für diesen verantwortlich sein soll, sei „zumindest umstritten“. Karsten Hilse, umweltpolitischer Sprecher der AfD, bezeichnete das unlängst verabschiedete Klimapaket als „desaströs für die Wirtschaft, für die deutsche Energiesicherheit und auch für die Natur, zumal wegen des extremen Windkraft-Ausbaus“.

Enthüllungen über die ÖVP

Filmreihe der AfD in Arbeit

Um eine alternative Sichtweise auf das Thema Umweltschutz zu bieten, arbeitet die AfD derzeit an einem Filmprojekt. Der Fraktionsvorsitzende Peter Felser sagte in Bezug auf das Projekt: „Mit dem TV-Format von knapp einstündigen Dokumentationen wollen wir eine Gegenöffentlichkeit zur einseitigen Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffen“.

Der erste Film der Reihe trägt den Namen „Dieselmord im Ökowahn“ und handelt von der Diesel-Problematik. Geplant sind laut dem Sprecher außerdem Filme zu den Themen Bundeswehr und Umweltschutz. Zu sehen sind die Filme nach der Veröffentlichung auf dem YouTube-Kanal der AfD-Fraktion.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren