Connect with us

Gesellschaft

AfD-Chef Chrupalla bei Brandanschlag leicht verletzt

Stefan Juritz

Published

on

Mutmaßlich linksextreme Täter schlichen sich auf das Privatgrundstück des AfD-Vorsitzenden und zündeten dessen PKW an. Beim Löschversuch wurde Chrupalla leicht verletzt. Der Staatsschutz ermittelt.

Görlitz. – In der Nacht auf Montag kam es zu einem mutmaßlich linksextremen Brandanschlag auf das Privatfahrzeug des AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla. Bei dem Versuch, das Auto selbständig zu löschen, erlitt der 44-Jährige eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere Stunden später entließ sich der AfD-Politiker selbst.

Laut Medienberichten wurde Chrupallas VW-Caddy gegen 23.20 Uhr von Unbekannten in Brand gesteckt. Die später eintreffende Feuerwehr konnte die Flammen am Fahrzeug löschen und ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Am Fahrzeug entstand dennoch einen Totalschaden. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Chrupalla: „Diese Eskalation muss aufhören“

Gegenüber der Bild-Zeitung teilte Chrupalla am Montagmorgen mit: „Bei aller Schärfe in der politischen Auseinandersetzung, aber das ist ein direkter Angriff auf meine Familie. Das überschreitet alle nur denkbaren Grenzen. Diese Eskalation muss aufhören.“

Immer wieder kommt es zu Brandanschlägen auf Fahrzeuge der AfD. Ende Dezember gab es in Dresden einen Anschlag auf einen AfD-Politiker, wobei dessen Fahrzeug komplett ausbrannte. Außerdem war unter anderem bereits im vergangenen Oktober in Thüringen ein Wahlkampf-LKW der Partei angezündet worden. Einen Monat zuvor hatte es in Sachsen einen Brandanschlag auf den Fuhrpark der AfD gegeben. Allgemein ist die AfD jene Partei, deren Einrichtungen und Repräsentanten am öftesten Ziel von politischen Anschlägen werden.

Weiterlesen:

„Dresden: Mutmaßliche Linksextremisten zünden Auto von AfD-Politiker an“ (30.12.2019)

„AfD-Fahrzeug auf Privatgrund in Thüringen abgefackelt“ (19.10.2019)

„Anschlag auf AfD-Fuhrpark: Behörden gehen von politischem Motiv aus“ (20.09.2019)

„Pasemann (AfD): ‚Linksextremismus ist kein aufgebauschtes Problem'“ (31.10.2019)

2 Comments

2 Comments

  1. Avatar

    Widerstand.

    2. März 2020 at 11:42

    Die Schlägertrupps der Eliten wüten ungestraft.
    WAS KANN ES BESSERES GEBEN.
    EIN AUGENÖFFNER FÜR SCHLAFSCHAFE.
    Jeder von den Betroffenen ist ein Märtyrer und wird in die Geschichte eingehen, wenn die Zeit gekommen ist.

  2. Avatar

    Gotthelm Fugge

    3. März 2020 at 13:42

    Ralf SPD-Stegner schrieb sinngemäß, dass die AfD die Demokratie abschaffen will und sowieso an allem schuld sei.
    ““Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechts außen und gefährlich sind!““

    Das ist DER eigentliche rote Leitfaden der linken militanten Antifa-Truppen im immerwährenden Kampf gegen rechts.
    Schaut nach Leipzig-Connewitz, Hamburg (G20), Berlin (Rote Flora) oder Frankfurt/ Main (EZB-Eröffnung).
    Überall kommen diese Brandstifter durch den sorgsamen Schutz des Staates und seiner angeblich so neutralen & “unabhängigen“ Rechtssprecher, die nahezu ausschließlich im vorauseilenden Merkel-Gehorsam agieren, ungeschoren davon.

    Die SPD und der Rest des Altparteienkartells fackelte am Auto von Tino Chrupalla aber so etwas von mit.
    Sie sind die wahren geistigen Brandstifter für derartige Übergriffe und die Spalter der Nation, analog zu den angeblich der AfD in die Schuhe schiebenden unsäglichen Ereignissen eines Irren in Hanau.
    Aber wer ist Vater des Pychopathen von Tobias R?
    Hans-Gerd R. war der Patriarch, der seine Familie unterjochte.
    Er kandierte 2011 bei den GRÜNEN auf einer Ortsbeiratsliste für Hanau-Kesselstadt, genoß das volle Vertrauen der Parteifreunde des Ortes.
    Auch er war auf Anerkennung aus.

    Den Samen für das psychopathische Verhalten von Tobias R. legte sein Vater.
    Im strengen Antifa-Sinne.
    Deshalb:
    Die Grünen zogen deshalb mehrmals mit am Abzug der Waffe von Tobias R.

    Wo bleibt denn der WeLT-AfD-Bshing-Experte Matthias Kamann oder ein FAZ- Claas-Münchhausen-New-Fake-Strong-Hater-Relotius-Framing Justus Bender mit ihrer wie immer eigenen progressiven Haltungsmoralapostel-Sicht auf diese Abfackel-Sachverhalte?

    WeLT, FAZ und all die anderen Lügen-Gazetten in DE – Bezieht endlich eine Position für die (zumeist schweigende) Mehrheit der Menschen hier im Lande und kommt Eurer Aufgabe, die vierte Macht im Staate zu sein, wirklich nach!
    Oder macht Euch endlich vom Acker!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt