Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Kaufe im Freilich-Buchladen

Video soll türkischen Angriff auf Grenzzaun zeigen

Griechenland wirft der Türkei vor, versucht zu haben, einen Grenzzaun niederzureißen.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>© Screenshot Twitter</p>

© Screenshot Twitter

Die Lage an der türkisch-griechischen Grenze spitzt sich weiter zu und führt nun zu noch stärkeren Spannungen zwischen den beiden NATO-Staaten. Wie unter anderem n-tv am Sonntag berichtete, sind Aufnahmen einer Wärmebildkamera der griechischen Polizei aufgetaucht, die zeigen sollen, wie am vergangenen Freitagabend ein gepanzertes türkisches Fahrzeug versuchte, einen Grenzzaun niederzureißen. Dem Bericht zufolge sei das Video dem griechischen Fernsehsender Skai zugespielt worden.

Türkische Einheiten schießen Tränengas und Rauchbomben über die Grenze

Es ist nicht der einzige Vorfall, der in Griechenland aktuell für große Aufregung sorgt: Griechische Medien berichten weiters von türkischen Einheiten, die Tränengas, Rauchbomben und Blendgranaten über die Grenze schießen. Ein Video soll sogar zeigen, wie Migranten wenige Meter daneben versuchen, einen Grenzzaun mit einem Seil niederzureißen.

Erdogan: Griechenland soll Migranten „durchwinken“

Unterdessen forderte der türkische Präsdent Recep Tayyip Erdogan die griechische Regierung dazu auf, die Migranten an der Grenze durchzulassen, damit diese in andere EU-Staaten weiterreisen können. „Mach du doch auch die Tore auf!“, sagte Erdogan laut Medienberichten einen Tag vor seinem Besuch in Brüssel.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren