Connect with us

Deutschland

Asyl: Berlin will Migranten von griechischer Insel holen

Joshua Hahn

Published

on

Oft wurde in den letzten Wochen die Frage diskutiert, ob, und falls ja, wie viele Migranten die Bundesrepublik aus Griechenland aufnehmen solle. Berlin hat nun beschlossen, im Alleingang zu handeln.

Berlin. – Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Die Grünen) sagte gegenüber dem „Tagesspiegel“, es sei wichtig, dass man „überhaupt erst einmal anfängt“. Bislang gibt es jedoch keine Einigung der Länder.

Zwischen 500 und 1.500 – oder auch mehr

In Berlin diskutiert man deshalb über die Aufnahme von Migranten aus dem Lager Moria. Konkret gehe es um Zahlen zwischen 500 und 1.500 – „oder auch noch mehr“. In der aktuellen Situation zu handeln, bezeichnete Beherndt als „menschenrechtliche Verpflichtung“. Um den Plan umzusetzen, sei man auch dazu bereit, mit NGOs wie beispielsweise der „Mission Lifeline“ zusammenzuarbeiten. Diese verfüge auch über die nötigen finanziellen Mittel, um ein Flugzeug zu chartern.

Der Justizsenator betonte, dass man sich in der Hauptstadt parteiübergreifend einig sei, die rot-rot-grüne Landesregierung sei „da völlig auf einem Nenner“.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Anne

    31. März 2020 at 12:46

    Berlin ist pleite und es gibt soviel Kriminalität. Die „Grünen“ haben wohl den Schuss noch nicht gehört. Keine weiteren Migranten in unserem Land mehr, wir haben genug aufgenommen. Wenn jemand Menschen aufnehmen will, dann auf seine Kosten, d.h.Wohnung, gesundheitliche Versorgung und Lebensunterhalt auf Dauer sicherstellen. Mal sehen wie schnell die Rufe der „Grünen“ verhallen.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt