Angriff auf ZDF-Team

Täter waren offenbar Linke

Die sechs festgenommenen Personen befinden sich wieder auf freiem Fuß. Bisher wurde nur spekuliert, nun hat es ein Sprecher des Bundesstaatsanwaltschaft bestätigt: Die mutmaßlichen Angreifer sind dem „linken Spektrum“ zuzurechnen.

2 Minuten
<p>Symbolbild (Schwarzer Block): cantfightthetendies via <a href="https://www.flickr.com/photos/131295020@N06/38028798292">Flickr</a> [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">CC BY 2.0</a>] (Bild zugeschnitten)</p>

Symbolbild (Schwarzer Block): cantfightthetendies via Flickr [CC BY 2.0] (Bild zugeschnitten)

Berlin. – Am 1. Mai wurde ein Kamerateam des ZDF von Vermummten angegriffen und teilweise verletzt (Die Tagesstimme berichtete). Nun sind neue Details über den Tathergang und die mutmaßlichen Täter ans Tageslicht gekommen. Wie bereits die Nachrichtenagentur dpa berichtete, soll es sich bei den Verdächtigen um Linke handeln. „Für die Einschätzung: es ist so, dass die Personen, die festgestellt wurden, dem linken Spektrum zuzurechnen sind, nach unseren Erkenntnissen“, wird der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner, in einem Bericht der Berliner Morgenpost zitiert.

Verdächtige wieder auf freiem Fuß

Am Freitag waren sechs Verdächtige, laut Polizeibericht vier Männer und zwei Frauen, vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt worden. Mittlerweile sind sie jedoch wieder auf freiem Fuß, da keine Haftbefehle erlassen wurden, wie die Bundesstaatsanwaltschaft Berlin am Samstag bekannt gab. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Landfriedensbruches (Höchststrafe zehn Jahre Haft).

Enthüllungen über die ÖVP

Angriff mit Metallstange

Laut Polizeiangaben war das siebenköpfige ZDF-Fernsehteam gegen 16.25 Uhr gerade in einer Drehpause, als plötzlich 20 bis 25 vermummte Personen angegriffen haben sollen. Die Täter schlugen offenbar sogar mit einer Metallstange auf das ZDF-Team ein und sollen auf ihre Opfer eingetreten haben, als diese auf dem Boden lagen.

Dem Polizeibericht zufolge hatte ein 50-Jähriger beim Angriff das Bewusstsein verloren und wurde anschließend  zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Mitglieder des Fernsehteams mussten ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren