Connect with us

Gesellschaft

Ludwigshafen: AfD-Büro erneut mit Farbe verunstaltet

Stefan Juritz

Published

on

Es ist bereits der vierte Vorfall seit März. Der AfD-Vorsitzende Timo Weber fordert die „lückenlose Aufklärung der Terrorattacken“.

Ludwigshafen. – In Nacht auf Sonntag haben bisher unbekannte Täter die Rollladen des Bürgerbüros der AfD Ludwigshafen mit Farbe und Beleidigungen wie „Nazischwein“ und „Wichser“ beschmiert. Laut Polizeiangaben beläuft sich der Schaden auf rund 2.000 Euro.

Mehrere Angriffe

Das Bürgerbüro wurde erst im März eröffnet und es war nicht der erste Angriff, wie der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes, Timo Weber, in einer Aussendung betont. „Nach einem Farbanschlag und einer mutwilligen Zerstörung der Schaufensterscheibe geht der Terror gegen die AfD weiter. Der neue Farbanschlag war eindeutig politisch motiviert“, so Weber, der die „lückenlose Aufklärung der Terrorattacken“ fordert.

Zu Wort meldete sich auch der AfD-Landtagsabgeordnete Timo Böhme. Für ihn überschreite der Farbangriff  „den Bereich des Tolerierbaren“. „Wer immer diese Attacke ausgeübt hat, muss sich sagen lassen, dass er weder ein Held ist, noch eine zivilisierte Form der politischen Auseinandersetzung benutzt hat“, so Böhme. „Wir fordern alle Bürger Ludwigshafens und natürlich auch den Stadtrat auf,
sich über alle politischen Ansichten hinweg gegen ein solches Vorgehen zu stellen und es als inakzeptabel zu verurteilen.“

Bereits zuvor hatten mutmaßliche Linksextreme das Büro beschmiert und die Schaufensterscheibe eingeworfen. Außerdem war es zu einer unangemeldeten Antifa-Demonstration vor dem Bürgerbüro gekommen, an der auch zwei Politiker der Linkspartei teilnahmen.

3 Comments

3 Comments

  1. Avatar

    Manuela

    13. Mai 2020 at 12:30

    Leute, Leute, was sollen ständig solche Berichte? Im Selbstmitleid suhlen? Tröstend in den Arm genommen werden? Seit nun schon über 30 Jahre bin ich in der Opposition, da waren manche Redakteure hier noch gar nicht geboren, aber das Jammern ist geblieben. Mich hat schon immer dieses Jammer-Verhalten der patriotischen Rechten angewidert. Bei der bürgerlich-konservativen Mischpoke ist das Jammern eine Charaktereigenschaft. Die jammern, weil sie das alles nicht verstehen und für ein großes Missverständnis halten. Wir Rechten wissen es besser.

    • Stefan Juritz

      Stefan Juritz

      13. Mai 2020 at 14:21

      Wir jammern nicht, sondern halten solche Vorfälle schlicht fest.

      • Avatar

        Manuela

        13. Mai 2020 at 15:43

        Sorry, ihr jammert. Ihr wollt getröstet werden und hofft darauf, dass das irgendjemand außerhalb eurer Blase so richtig dolle schlimm findet. Kenne ich seit 30 Jahren, da hat sich nichts geändert. Nur, es interessiert keine Sau. Damals nicht und heute nicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt