Italien

Polizei nimmt mutmaßlichen Helfer von Anis Amri fest

Der mutmaßliche Komplize soll dem Attentäter vom Breitscheidplatz bei der Beschaffung eines gefälschten Ausweises geholfen haben. 

< 1 Minuten
<p>Symbolbild: flickr; Karl-Ludwig Poggemann- <a href="https://www.flickr.com/photos/hinkelstone/32228228041">Fahndungsfotos von Foreign Fighter Anis Amri auf Polizeirevier</a> <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">[CC BY 2.0]</a></p>

Rom. – In Italien haben Ermittler einen mutmaßlichen Helfer des islamistischen Terroristen Anis Amri festgenommen. Wie unter anderem die „Zeit“ berichtet, wurde der Algerier bereits im April mit sieben weiteren Verdächtigen festgesetzt. Dies teilten die italienischen Ermittler am Freitag mit. Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Ermittlern um einen professionellen Passfälscher. Mit einem von ihm angefertigten Pass soll der Tunesier Amri Ende des Jahres 2016 per Bus nach Deutschland eingereist sein.

Am 19. Dezember 2016 töte Amri im Namen des „Islamischen Staats“ zwölf Menschen, als er mit einem LKW in einen Berliner Weihnachtsmarkt raste. Einige Tage später wurde er auf der Flucht von italienischen Polizeibeamten erschossen.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren