AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

Ampel auf Rot

Land Salzburg stellt Kuchl unter Quarantäne

Das Bundesland Salzburg verschärft seine Corona-Maßnahmen.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild (CC0)</p>

Symbolbild (CC0)

Kuchl. – Die Salzburger Ortschaft Kuchl wird von kommenden Samstag bis 1. November unter Quarantäne gestellt. Das bestätigte Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstagvormittag. Es sei ein „extremer Einschnitt“, dessen sei man sich bewusst, betonte Haslauer laut Bericht der Kronen Zeitung. Allerdings laufe die Situation in Kuchl „aus dem Ruder“.

Land Salzburg: Entwicklung „dramatisch“

In einer Aussendung nennt das Land Salzburg die Entwicklung der Corona-Neuinfektionen im Bundesland „besorgniserregend“ und im Tennengau sogar „dramatisch“.

Kuchl weist bezogen auf die Einwohnerzahl die aktuell höchste Infektionsrate in Österreich auf. Den Behörden zufolge sind inzwischen 87 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert. Die Gemeinde mit ihren 6.700 Einwohnern sei aber nicht alleine ein „Hotspot“. Weitere stark betroffene Gemeinden im Tennengau seien Golling, Scheffau, St. Koloman, Krispl, Adnet und Hallein, heißt es in der Aussendung.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren