Folge uns auch auf Telegram!Zum Telegram-Kanal 

Kaufe im Freilich-Buchladen

Neues von rechts

Klonovsky, Möseneder & Buchklub

Michael Klonovsky könnte bald für die AfD im Bundestag sitzen. Roman Möseneder sorgt bei linken Journalisten für Schnappatmung. Und der Freilich-Buchklub hat in diesem Monat das neue Buch von Bettina Gruber im Angebot.

4 Minuten Lesezeit
<p>Michael Klonovsky. Bild: metropolico.org</p>

Michael Klonovsky. Bild: metropolico.org

Klonovsky für den Bundestag

Michael Klonovsky, die Edelfeder des konservativen Lagers, will in den Bundestag. Dazu kandidiert er als Direktkandidat der AfD im Wahlkreis Chemnitz. Auf Twitter sorgte der Fall für teils hitzige Debatte im rechten Spektrum:

— Die Tagesstimme (@DieTagesstimme) November 19, 2020

Nachdem es zu einiger Kritik aus dem neurechten Lager gekommen war, reagierte der AfD-Bundestagsabgeordnete Joachim Paul auf Facebook mit einer ausführlichen Wortmeldung. Über Twitter forderte der politische Kommentator Klemens Kilic den AfD-Politiker zur Live-Debatte heraus, was Paul umgehend annahm. Man darf gespannt sein!

Diskussion um AfD-Verbot

In der vergangenen kam es am Mittwoch vor dem Bundestag zu Protesten gegen das neue Infektionsschutzgesetz. Zwei Gäste der AfD sollen im Bundestag Abgeordneter der anderen Parteien belästigt haben. Die AfD entschuldigte sich für das Verhalten der beiden Besucher, SPD und Union brachten hingegen ein Verbot der AfD ins Gespräch. Rückendeckung für die AfD gab es unterdessen aus Österreich: FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl sicherte der deutschen Schwesterpartei „vollste Unterstützung“ zu.

Brechts „Maßnahme“ und die AfD

Wie ist der Zustand der AfD? Ist sie noch eine Alternative? Der konservative Publizist Günter Scholdt setzt sich in seinem neuesten Kaplaken-Band mit der jungen Rechtspartei kritisch auseinander:

Neuer Vorstand der Freiheitlichen Jugend Salzburg

Am vergangenen Freitag hat die Freiheitliche Jugend Salzburg einen neuen Vorstand gewählt. Mit dabei ist ab sofort der Schüler und politische Publizist Roman Möseneder.

Der Umstand ist eigentlich nichts Besonderes, trotzdem versuchten ÖVP und linke Journalisten, die Wahl zu skandalisieren, indem man Möseneder eine Nähe zu den Identitären vorwarf. Die FPÖ Salzburg stellte sich jedoch hinter das neue FJ-Vorstandsmitglied. In einer Aussendung erklärte der Salzburg FPÖ-Landesparteisekretär Andreas Schöppl: „Anstatt sich um die Herausforderungen und Folgen ihrer Fehlentscheidungen hinsichtlich Corona im Bundesland Salzburg, sowie die eigene Partei und Vorfelder zu kümmern, studiert die ÖVP lieber Biografien von 17-Jährigen und versucht, junge Freiheitliche öffentlich zu verunglimpfen. Dafür, dass der Altersdurchschnitt in der JVP höher ist, als das Alter unserer FPÖ-Landesparteiobfrau, können wir Freiheitliche aber wirklich nichts.“

Auf den Vorwurf der ÖVP, wonach Möseneder auf einer Demonstration der Identitären gewesen sei, reagierte Schöppl ebenfalls unaufgeregt: „Auch, wenn es den Schwarzen nicht recht sein mag, so herrscht in Österreich noch immer Versammlungsfreiheit und das Recht auf Teilnahme an Demonstrationen. Zudem finden im RFJ Salzburg demokratische Wahlen statt und im Übrigen ist es jetzt nicht die ganz große Sensation, dass die FPÖ eine rechte Partei ist.“

Sogar FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz reagierte und hieß Möseneder herzlich willkommen:

Faktencheck bei „Laut Gedacht“

Mittlerweile ist das rechte Satire-Format „Laut Gedacht“ wieder zurück. In der aktuellen Folge gab es einen Faktencheck zum Corona-Gesetz.

Lagebesprechung mit Daniel Fiß

Die Identitäre Bewegung Deutschland befindet sich in einem wichtigen Rechtsstreit mit dem Verfassungsschutz. Konkret klagen die Identitären gegen ihre Nennung im jährlichen Verfassungsschutzbericht. Im „Lagebesprechung“-Podcast sprach der ehemalige Identitären-Leiter Daniel Fiß über das erste Urteil im Verfahren.

Erweiterte Version von „Heimat Defender“

Das neue rechte PC-Spiel „Heimat Defender“ gibt es mittlerweile in einer erweiterten Version. Auf www.heimat-defender.de kann man die neue Version herunterladen.

Aktion vor Bundeskanzleramt in Wien

Am Sonntag veranstaltete die rechte Bürgerinitiative „Die Österreicher“ eine Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt in Wien. Dabei entrollten die Aktivisten ein riesiges Banner mit dem Spruch „Ihr seid schuld am Islamterror“.

Bücher bei Freilich bestellen

Zwar sind die Geschäfte in Österreich derzeit geschlossen. Im Freilich-Buchladen kann man aber Bücher, Filme, Spiele und mehr online bestellen. Mit jeder Bestellung unterstützt man auch den Aufbau der Freilich-Strukturen.

Freilich-Buchklub

Neben dem Buchladen gibt es auch einen Freilich-Buchklub. In diesem Monat ist das neue Buch „Leben unterm Regenbogen. Das neue Geschlechter-Regime und seine Folgen“ von Bettina Gruber dran. Buchklub-Mitglieder bekommen das Buch mit einer Widmung der Autorin.

Neue Ausgabe der „Kehre“

Die neue Ausgabe des rechten Ökologie-Magazins „Die Kehre“ ist bereits erschienen. Am Freilich-Blog wird die neue Ausgabe kurz vorgestellt.

Livestream aus Schnellroda

Es gibt während Corona auch positive Entwicklungen. Eine davon sind die Livestreams von Götz Kubitschek und Erik Lehnert aus Schnellroda. Nach Ernst Jünger und Ernst von Salomon sprechen die beiden am Mittwoch, den 25. November, über 100 Jahre Armin Mohler. Der Livestream wird am „kanal schnellroda“ auf YouTube übertragen. Beginn: 19 Uhr.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren