Folge uns auch auf Telegram!Zum Telegram-Kanal 

Kaufe im Freilich-Buchladen

Ab Montag

Sachsen verhängt neuen harten Lockdown

Bereits ab Montag heißt es damit für viele Unternehmer und Beschäftigte wieder, überraschend schließen zu müssen. Auch Eltern dürften sich über die kurzfristige Verhängung der umstrittenen Maßnahme wenig erfreut zeigen.

2 Minuten Lesezeit
<p>Bild (Michael Kretschmer): Pawel Sosnowski / Sächsische Staatskanzlei [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0">CC BY-SA 4.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Michael_Kretschmer-v2_Pawel-Sosnowski_-_Querformat.jpg">via Wikimedia Commons</a><br />
(Bild zugeschnitten)</p>

Bild (Michael Kretschmer): Pawel Sosnowski / Sächsische Staatskanzlei [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons
(Bild zugeschnitten)

Dresden. – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat am heutigen Dienstag einen neuen Lockdown für sein Bundesland angekündigt. Schulen, Kindergärten und alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte müssen ab 14. Dezember wieder geschlossen bleiben. Einen Zugang zu Alten- und Pflegeheimen soll es nur noch mit Maske und Schnelltests geben, die Maskenpflicht auf den gesamten öffentlichen Raum ausgeweitet werden und sogar Sport in geschlossenen Räumen wird verboten. Bereits am Freitag soll die entsprechende Kabinettsvorlage verabschiedet werden, bis dahin bereiten die verschiedenen Ministerien über die zu treffenden Maßnahmen. Der Lockdown soll vorerst bis 10. Januar gelten.

Kretschmer: „Menschen nehmen Situation nicht mehr so ernst“

„Wir müssen dieses Land zur Ruhe bringen, das bedeutet weniger Bewegungen“, sagte Kretschmer am Dienstag.  Die Menschen würden die Situation bei Weitem nicht mehr so ernst nehmen wie noch im Frühjahr, meinte der sächsische Ministerpräsident. Beifall kam wenig überraschend von seinem bayerischen Amtskollegen Markus Söder (CSU), der sich ebenfalls für einen Lockdown stark macht. Auch andere Bundesländer haben bereits Verschärfungen angekündigt.

Kritik kam unterdessen von der AfD. „Lockdowns zerstören die Wirtschaft, nicht das Virus, @MPKretschmer! Wir werden dagegen angehen!“, schrieb der Bundestagsabgeordnete Jens Maier auf Twitter.

Sachsen hat von allen deutschen Bundesländern aktuell die höchste Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus und liegt bundesweit mehr als doppelt über dem Durchschnitt.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren