Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Wien

Zwei neue Festnahmen nach Terror-Anschlag

Beide Männer dürften im Zusammenhang mit dem islamistischen Anschlag in Wien stehen. Die Ermittler fanden auf den Tatwaffen die DNA-Spuren eines 26-Jährigen.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>Symbolbild: Polizeiauto / Bild: Die Tagesstimme</p>

Symbolbild: Polizeiauto / Bild: Die Tagesstimme

Wien. – Im Zuge der Ermittlungen zum islamistischen Terroranschlag vom 2. November sind am Freitag in Wien zwei Männer festgenommen worden. Dies berichteten mehrere Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur APA.

DNA auf den Tatwaffen

Bei einem der Männer handelt sich es laut Angaben der Staatsanwaltschaft um einen 26-jährigen österreichischen Staatsbürger mit afghanischen Wurzeln. Spuren seiner DNA wurden auf den Tatwaffen gefunden. Der zweite Festgenommene ist ein 30-jähriger Mann, der „im Zuge der Ermittlungen als Verdächtiger ausgeforscht wurde“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber Radio Wien.

Im Laufe des Sonntags sollen Anträge auf Untersuchungshaft gestellt werden. Außerdem werde der 30-jährige Tatverdächtige noch einvernommen, teilte eine Behördensprecherin mit.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren