Banner für den Freilich Buchladen

Wien

Corona-Demos erneut untersagt

Wie bereits Ende Januar hat die Wiener Polizei erneut die meisten Corona-Demonstrationen am Wochenende untersagt.

< 1 Minuten

Wien. – Insgesamt haben die Behörden sechs Kundgebungen verboten. Davon betroffen sind unter anderem die geplanten Kundgebungen auf dem Karlsplatz und auf dem Heldenplatz. Zwei Versammlungen, darunter ein Autocorso, werden noch geprüft, berichtet der ORF. Genehmigt wurde nur eine für 50 Personen angemeldete Corona-Demonstration für Kinderrechte am Samstag.

Die Demonstrationsverbote werden wie bereits Ende Januar mit möglichen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen begründet.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung

Protest trotz Verbot

Schon am 31. Januar hatte die Polizei eine Corona-Großdemonstration untersagt. Dennoch kamen zwischen 15.000 und 20.000 Menschen nach Wien, um gegen die Regierung und ihre Corona-Maßnahmen zu protestieren. Für das kommende Wochenende ist Ähnliches zu erwarten. Die Polizei werde laut eigenen Angaben jedenfalls mit „ausreichender Anzahl an Kräften“ an Ort und Stelle sein.

Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Freiheit führt das Volk! – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Die Ukraine ist im Krieg. Wir waren in Kiew und haben den Widerstand besucht. Wie rechts ist die Ukraine? Und wo stehen wir Putinversteher? Plus: Das Experten-Interview zu Russland im Krieg.
Jetzt abonnieren