Abonniere das Freilich Magazin
Werbung

Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

„Für das Klima“

US-Kochseite verzichtet auf Rezepte mit Rindfleisch

Weil Rindfleisch dem Klima ganz besonders schade, möchte die Website es in ihren Rezepten nicht mehr aufführen.

2 Minuten
<p>Symbolbild: Rindfleisch / Bild: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Eye_Fillet,_Grass-Fed_Beef.jpg">Alpha from Melbourne, Australia</a>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0">CC BY-SA 2.0</a>, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)</p>

Symbolbild: Rindfleisch / Bild: Alpha from Melbourne, Australia, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Die beliebte US-Plattform Epicurious wird künftig keine Rezepte mit Rindfleisch mehr veröffentlichen. In einem Blogeintrag, der am Montag veröffentlicht wurde, hieß es, dass man damit einen Beitrag zu nachhaltigerem und umweltfreundlicherem Kochen leisten wolle.

„Nicht Anti-Rindfleisch, sondern Pro-Planet“

„Wir wissen, dass einige Menschen das vielleicht als Art Kampfansage gegen Kühe verstehen – oder Personen, die Rindfleisch essen. Aber unsere Entscheidung wurde nicht gefällt, weil wir Hamburger hassen (Nein, das tun wir nicht!). Stattdessen hat unser Wandel allein mit Nachhaltigkeit zu tun“. Rindfleisch schade dem Klima ganz besonders, daher möchte die Website es nicht mehr in ihren Rezepten mit aufführen. „Wir sehen unsere Entscheidung als Pro-Planet und nicht Anti-Rindfleisch.“

Walter Rosenkranz - Kompromisslos für Österreich!
Werbung

Ältere Rindfleisch-Rezepte sollen nicht von der Seite fliegen, aber bereits seit einem Jahr gibt es keine neuen Rezeptideen mit Rind. Epicurious betonte weiters, dass auch andere Lebensmittel „problematisch“ seien und der Rindfleisch-Boykott keine „silberne Kugel gegen die Klimakrise“ sei. „In einem derart kaputten Lebensmittelsystem ist fast keine Wahl perfekt.“ Der Verzicht auf Rindfleischgerichte in der eigenen Küche oder in Restaurants sei aber „ein Signal“. Wie die Nachrichtenseite Insider berichtet, haben einige Kochinteressierte nach der offiziellen Verkündung der Seite den Rücken gekehrt. Auch von Profiköchen kam Kritik.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Neues Deutschland – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Nach einem halben Jahr „Ampel“ ziehen wir Resümee und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, worauf wir uns vorbereiten müssen.
Jetzt abonnieren