FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

Nach Demo

Linksextremisten attackieren junge Männer

Während in Stuttgart-Stammheim der Prozess wegen versuchten Totschlags gegen mehrere Linksextreme läuft, begehen mutmaßliche Angehörige der linken Szene der Region weitere Gewalttaten.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild: metropolico.org</p>

Symbolbild: metropolico.org

Waiblingen. – Am Sonntagnachmittag haben vier junge Männer in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) linke Aufkleber entfernt und wurden dabei nach Angaben der Polizei vom nahe gelegenen „Roten Büro“ beobachtet. Das „Rote Büro“ ist ein linker Treffpunkt im IG-Metall-Haus. Kurz nach dem Entfernen der Aufkleber wurden die vier Männer von einer größeren Personengruppe angesprochen und nach Polizeiangaben von bis 20 Personen verfolgt und schließlich attackiert.

Schläge und Tritte

Drei der jungen Männer zogen durch die Schläge und Tritte Verletzungen davon. Beim Eintreffen der Polizei waren die mutmaßlichen Linksextremisten bereits verschwunden, die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen und Hinweisen auf die Täter. Vor dem Entfernen der Aufkleber hatten die jungen Männer nach Presseangaben an einer Demonstration gegen linksextreme Gewalt teilgenommen.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren