Folge uns auch auf Telegram!Zum Telegram-Kanal 

Kaufe im Freilich-Buchladen

FPÖ-Chef Hofer erklärt Rücktritt via Twitter – oder auch nicht

Norbert Hofer hat auf Twitter seinen Rücktritt als FPÖ-Bundesobmann angekündigt. Der Beitrag wurde aber nur wenig später wieder gelöscht.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>© Parlamentsdirektion / Thomas Topf. [Bild zugeschnitten]</p>

© Parlamentsdirektion / Thomas Topf. [Bild zugeschnitten]

Wien. –  „Heute ist mein erster Tag nach der Reha – und mein erster Tag nach der Tagespolitik – ich lege meine Funktion als Bundesobmann zurück und wünsche meinem Nachfolger alles Gute …“, schrieb FPÖ-Chef Hofer am Dienstagnachmittag auf Twitter. Nur wenige Momente später war der Eintrag wieder gelöscht.

Rücktritt? Wieder da? In der FPÖ konnte man auf Anfrage nichts dazu sagen. Hofers Büro ist aktuell nicht erreichbar. Die anderen Büros wissen nichts.

Quelle: Screenshot Twitter / Richard Schmitt.

Bereits seit längerer Zeit kursieren Gerüchte, Hofer könnte seinen Platz als Obmann räumen. In den vergangenen Wochen spitzte sich ein offensichtlicher Machtkampf zwischen Hofer und FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl immer weiter zu. Konfliktlösung war bis jetzt nicht in Sicht.

Wir berichten aktuell weiter … 

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren