FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

FPÖ-Chef Hofer erklärt Rücktritt via Twitter – oder auch nicht

Norbert Hofer hat auf Twitter seinen Rücktritt als FPÖ-Bundesobmann angekündigt. Der Beitrag wurde aber nur wenig später wieder gelöscht.

< 1 Minuten
<p>© Parlamentsdirektion / Thomas Topf. [Bild zugeschnitten]</p>

© Parlamentsdirektion / Thomas Topf. [Bild zugeschnitten]

Wien. –  „Heute ist mein erster Tag nach der Reha – und mein erster Tag nach der Tagespolitik – ich lege meine Funktion als Bundesobmann zurück und wünsche meinem Nachfolger alles Gute …“, schrieb FPÖ-Chef Hofer am Dienstagnachmittag auf Twitter. Nur wenige Momente später war der Eintrag wieder gelöscht.

Rücktritt? Wieder da? In der FPÖ konnte man auf Anfrage nichts dazu sagen. Hofers Büro ist aktuell nicht erreichbar. Die anderen Büros wissen nichts.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Quelle: Screenshot Twitter / Richard Schmitt.

Bereits seit längerer Zeit kursieren Gerüchte, Hofer könnte seinen Platz als Obmann räumen. In den vergangenen Wochen spitzte sich ein offensichtlicher Machtkampf zwischen Hofer und FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl immer weiter zu. Konfliktlösung war bis jetzt nicht in Sicht.

Wir berichten aktuell weiter … 

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren