FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

FPÖ-Präsidium

Herbert Kickl wird neuer Parteichef

Das FPÖ-Präsidium hat nach dem Rücktritt von Norbert Hofer über die Nachfolge des FPÖ-Bundesparteiobmann beraten.

< 1 Minuten
<p>Bild: FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl / Bild: Bwag via <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Herbert_Kickl_-_Pressekonferenz_am_13._März_2020.JPG">Wikimedia Commons</a> [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de">CC BY-SA 4.0</a>] (Bild zugeschnitten)</p>

Bild: FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl / Bild: Bwag via Wikimedia Commons [CC BY-SA 4.0] (Bild zugeschnitten)

Wien. – Am heutigen Montag hat das FPÖ-Parteipräsidium Herbert Kickl einstimmig zum neuen designierten Bundesparteiobmann gewählt. Das gab die FPÖ bei einer Pressekonferenz mit Interimsobmann Harald Stefan, Generalsekretär Michael Schnedlitz und Klubobmann Herbert Kickl um 14:30 Uhr bekannt. Beim kommenden FPÖ-Parteitag am 19. Juni soll Kickl offiziell zum neuen Parteiobmann gewählt werden.

FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz erklärte zur Entscheidung, Kickl bringe Erfahrung wie kein anderer mit und sei die „intellektuelle Speerspitze“ der Partei. „Er steht wie kein anderer für Klarheit und Einsatz“, betonte Schnedlitz.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren