Banner für den Freilich Buchladen

Anreise aus Wien

Asylwerber prügeln sich in der Steiermark

Eine Gruppe Syrer griff in einer Asylunterkunft zwei Landsmänner an. Die beiden Männer wurden verletzt. Die Polizei ermittelt.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild: Polizeiauto / Bild: Jürgen Lehmann [<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/">CC BY-SA 3.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:VW_T5_der_%C3%B6sterreichischen_Polizei_Vor-FL_(2003-10_Volkswagen_T5_of_the_austrian_police).jpg">from Wikimedia Commons</a> (Bild zugeschnitten)</p>

Symbolbild: Polizeiauto / Bild: Jürgen Lehmann [CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Löffelbach. – Etwa zehn syrische Asylwerber kamen am Dienstagabend aus ihren Unterkünften in Wien und Niederösterreich zur Asylunterkunft im steirischen Löffelbach. Laut Polizeibericht beschädigten sie zwei Wohnungstüren, entleerten einen Feuerlöscher und attackierten zwei Syrer. Die beiden 31-Jährigen wurden dabei leicht verletzt. Die Verdächtigen flüchteten anschließend vom Tatort, konnten aber von der Polizei im Ortsgebiet von Hartberg aufgegriffen werden. Die Jugendlichen – laut offiziellen Angaben – im Alter zwischen 16 und 18 Jahren zeigten sich nicht geständig, wurden jedoch von den Opfern eindeutig identifiziert. Die Verdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Der Grund für die Auseinandersetzung dürfte in einem Streit der beiden Opfer mit einem anderen syrischen Asylwerber in der Vergangenheit liegen. Die Polizei ermittelt in dem Fall weiter.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Freiheit führt das Volk! – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Die Ukraine ist im Krieg. Wir waren in Kiew und haben den Widerstand besucht. Wie rechts ist die Ukraine? Und wo stehen wir Putinversteher? Plus: Das Experten-Interview zu Russland im Krieg.
Jetzt abonnieren