Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

Kickl nicht geimpft – FPÖ-Chef präsentiert Antikörpertest

Am Freitagvormittag hat FPÖ-Chef Herbert Kickl seine angekündigte persönliche Erklärung abgegeben. Dabei präsentierte Kickl einen Befund, der bestätigt, dass er nicht geimpft ist.

< 1 Minuten
<p>Bild: FPÖ TV</p>

Bild: FPÖ TV

Wien. – Der FPÖ-Chef reagierte damit auf das vom ÖVP-nahen PR-Berater und „Falstaff“-Herausgeber Wolfgang Rosam gestreute Gerücht, wonach Kickl bereits heimlich geimpft sein könnte. Dagegen hatte Kickl am Dienstag eine Klage auf Widerruf und Unterlassung eingebracht (TAGESSTIMME berichtete). Der FPÖ-Chef sprach in diesem Zusammenhang auch von einer „Schmutzkübelkampagne“ aus dem Umfeld von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Die Aussagen von Rosam seien ein „Frontalangriff auf meine Glaubwürdigkeit“, betonte der FPÖ-Chef in der Pressekonferenz am Freitag. Daher sei die „persönliche Erklärung“ notwendig gewesen. „Die Bürger sollen wissen, dass sie mir vertrauen können“, so Kickl.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Wiederkehr der Männer - die 18. Ausgabe unseres Magazins ist da!
Vom blutigen Untergrund-Fightclub bis zum traditionellen Männerbund und Männern an der Front - wir klären die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann und was ist die Rolle des Mannes in der heutigen Gesellschaft?
Jetzt abonnieren