Steigende Asylzahlen

Landkreise müssen mehr Migranten aufnehmen

Seit Wochen steigt die Zahl der illegalen Einreisen über die deutsch-polnische Grenze nach Brandenburg. Nun müssen auch die Landkreise des Bundeslandes mehr Asylbewerber aufnehmen.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild: Migranten am deutschen Grenzübergang Wegscheid 2015. Bild: Metropolico</p>

Symbolbild: Migranten am deutschen Grenzübergang Wegscheid 2015. Bild: Metropolico

Potsdam. – Wie der stellvertretende Sprecher des Sozialministeriums am Samstag bestätigte, hat die Sozialministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) die Landkreise bereits darüber informiert, dass diese nun wieder mehr Asylbewerber aufnehmen müssen. Nach den aktuellen Angaben der Bundespolizei wurden von Anfang August bis Anfang Oktober an der deutsch-polnischen Grenze in Brandenburg 1.951 illegal eingereiste Personen festgestellt.

Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum im Vorjahr waren es 26. Die Hauptherkunftsländer sind der Irak, Syrien, der Iran und der Jemen. Die Asylwerber kommen von Belarus (Weißrussland) über Polen und Litauen nach Brandenburg. Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin geht bereits davon aus, dass seine Unterkünfte bis Ende Oktober voll sein werden.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren