Ungemütlich ist’s geworden! Wie uns unsere Herrscher erziehen

Wer kann das besser als er? Der Chef der ÖBB kann gleich drei Ideologien in einen kurzen Satz verpacken.

Géza Ákos Molnár
7 Minuten
<p>Neue ÖBB-Werbung. Bild: privat</p>

Neue ÖBB-Werbung. Bild: privat

Als ich bei seinem Hauptquartier in Wien vorbeispazierte, leuchtete mich seine riesige LED – Wand schrill und grell an. Ich bekam folgende Propaganda zu lesen:

„Banhfahrer:innen sind Klimaschützer:innen.“

Enthüllungen über die ÖVP

1. Ideologie: Gender-Feminismus. 2. Ideologie: LGBTQ-Ideologie. 3. Ideologie: Klima aus Menschenhand.

„3 in 1“ – das haben bisher nur die politisch korrekten Erfinder dieses „Stereotyps des Bösen“ geschafft: „Alter weißer Mann.“ 1. Diskriminierung: Alter. 2. Diskriminierung: Rasse. 3. Diskriminierung: Geschlecht. Nennen wir das „Diskriminierung“, so nennen sie das „positive Diskriminierung“.

Was für ein Pech aber! Ausgerechnet oben genannter ÖBB-Boss, Herr Andreas Matthä, ist ein alter weißer Mann.

Es sei denn, er ist divers. Das können wir nicht ausschließen, denn die reine Lehre sagt, dass sich das Geschlecht täglich ändern kann. Je nach geschlechtlicher Befindlichkeit.

Heuchlerische Corona-Politik

Stichwort Befindlichkeit. Ich ortete gestern einen eklatanten Widerspruch. Oder ist es Heuchelei? Ich zitiere folgenden Satz aus den ORF Nachrichten vom 1.11.2021. Es geht um 3G am Arbeitsplatz.

„Bei Verstößen drohen Strafen für Arbeitnehmende bis zu 500 €, für Arbeitgebende bis zu 3.600 €.“

Unsere Herrscher und ihre Staatspropagandisten tun beides in einem Akt:

Sie nehmen extreme Rücksicht auf die Befindlichkeit aller möglichen und unmöglichen Geschlechter. Zu diesem Zwecke zerstören und verhunzen sie unsere schöne deutsche Sprache mit Doppelpunkten mitten im Wort und mit grammatikalisch völlig unangebrachten Partizipien. So wichtig ist ihnen, behaupten sie, der Respekt gegenüber jedermann.

Zugleich aber, in ein und demselben Satz, zeigen sie unverhohlen, wie sehr sie uns verachten.

Sie zeigen null komma null Respekt vor der Entscheidung des Bürgers, sei er Unternehmer oder Angestellter. Denn im Namen der Corona-Ideologie hat sich eben jedermann impfen zu lassen.

Sich als Unternehmen eigene Spielregeln zu geben? Sich als Bürger eine eigene Meinung zu bilden? Eine eigene Entscheidung zu treffen? Eine vom Befehl der Herrscher abweichende Tat auszuführen? Einen der totalen Propaganda entgegengesetzen Weg zu gehen? Sich anders zu verhalten, als es die Mehrheit tut?

Anathema! Das sei ferne! Das geht nun aber gar nicht! Wehe dem, der solches wagt. Und wehe seinen Kindern und Kindeskindern! Verflucht sei er und verbannt! Und verbannnen tun sie viele jeden Tag!

Erziehung der Ungehorsamen

Werte Leser, erinnern Sie sich? Wie hat es unsere höchste Staats-Gouvernante ganz unverhohlen und mit einem höhnischen Lächeln um ihre Lippen formuliert?

Es soll „ungemütlich“ werden für die Ungehorsamen, für die Ungeimpften!

So hat sich unser aller neuer Bundeskanzler Schallenberg, vulgo Kurzschall, schon zwei Tage nach seiner Machtübernahme uns gegenüber positioniert.

Er gendert uns zwar immer und überall, weil die eine Ideologie diese sprachliche Verkrampfung als Zeichen des Respekts gegenüber jedermann dekretiert hat.

Gleichzeitig regiert er im Stile einer Gouvernante höchst autoritär, weil die andere Ideologie das Gegenteil der ersten Ideologie dekretiert hat: respektlos zu sein und die Bürger als unmündige schwierige Kinder zu disziplinieren.

Das Zuckerbrot für die Gehorsamen. Die Peitsche für die Ungehorsamen. So will es die internationale Coronaideologie.

Werte Leser, unsere Herrscher wollen uns erziehen. Der erste und wichtigste Widerstand ist unser innerer Widerstand. Wir müssen uns angesichts der ununterbrochenen und allgegenwärtigen Dauerpropaganda all der Ideologien jeden Tag neu bewusst machen, dass wir erwachsene und mündige Bürger (nicht Untertanen!) sind.

Wir recherchieren selbständig. Wir denken eigenständig nach. Wir bilden uns eine eigene freie Meinung. Wir stehen zu ihr. Wir agieren entsprechend den Entscheidungen, die wir getroffen haben.

Natürlich geht das unseren Herrschern total gegen den Strich. Ein Beispiel haben wir vorige Woche mitbekommen.

Wie unglaublich laut war der Aufschrei unserer Herrscher, als zwei junge Spitzensportler frei und unumwunden erzählt haben, sie hätten sich nicht impfen lassen: Joshua Kimmich und Dominic Thiem. Und: Sie haben Gründe für ihre Entscheidung genannt, vernünftige Gründe zumal.

Die Chef-Gouvernante der SPÖ, Frau Rendi-Wagner, macht auf fürsorglich. Mit aufgesetzter Sorgenmiene lädt sie den jungen Mann mit eigenem Gehirn öffentlichkeitswirksam zu einem belehrenden Gespräch unter vier Augen ein, damit er dann mit der Erleuchtung der reinen Lehre brav und reumütig zur Impfung gehe.

Welch gemeine Kombination aus geheuchelter Sorge und Ausüben von öffentlichem Druck und hochmütiger Respektlosigkeit und arger Beleidigung des Intellekts des Herrn Thiem!

Geht’s noch, Ihr Regenten, Journalisten und Konzernchefs? Wofür halten Sie uns?

Und noch viel mehr: Für wen um Himmels willen halten Sie sich?

Niemand hat Sie mit unserer Erziehung beauftragt! Niemand hat Sie mit dieser Propagandawalze bis hinein in Ihre Leuchtreklamen und Inserate beauftragt!

Niemand hat Sie gebeten, uns zu gendern, als wären wir dauerbeleidigte Mimosen.

Niemand hat Sie beauftragt, uns infantil zu belehren, als wären wir dumme Leute.

Niemand hat Sie beauftragt, unsere Gesundheit zu schützen, als wären wir entmündigte Patienten.

Niemand hat Sie beauftragt, uns ständig zu bevormunden, als wären wir schwierige Kinder.

Und niemand hat Sie beauftragt, uns zu disziplinieren, als wären wir Verbrecher.

Gebt uns unsere Verfassung zurück. Lasst uns endlich frei! Macht Eure Arbeit, für die wir Euch gewählt haben. Eure Job-Description (so sagt Ihr das ja) steht in der Verfassung. Bitte lesen und bitte durchführen. Da steht auch drin, von wem das Recht ausgeht. Bitte finden und respektieren!

EU bestraft unbequeme Mitgliedsstaaten

Werte Leser, es ist kein Trost, aber: Sie bevormunden und quälen nicht nur Bürger und Gruppen von Bürgern. Sie tun dasselber mit ganzen Völkern und Staaten.

Denken Sie an Ungarn. Die EU-Kommission enthält Ungarn die Millionen aus dem Corona-Wiederaufbau-Fonds vor, weil es ein Antipädophiliegesetz erlassen hat, das u.a. die Frühsexualisierung der Kinder in den Schulen verbietet. Ungarn ist schlimm und böse. Polen auch.

Die EU hat Polen bestraft, weil es wagt, die eigene Verfassung höher zu achten als das EU-Vertragswerk (es geht konkret um die Ausgestaltung der Justiz). Wegen einer Divergenz in der Interpretation des EU-Vertrages, die mündige Parteien normalerweise vernünftig ausverhandeln, spielt sich Frau Von der Leyen als Gouvernante auf und ergreift erzieherische Maßnahmen.

Sie tut das ganz im Stile des Journalisten Gábor Steingart, der in seinem „Morning Briefing“ am 27.10.2021 folgenden Vorschlag macht. Beachten Sie die Formulierungen von Wort zu Wort. Und Sie erkennen die Gesinnung unserer Herrscher hier und in der West-EU sehr klar:

„Die neue Bundesregierung sollte gegenüber dem schwierigen Nachbarn nicht auftrumpfen, aber selbstbewusst auftreten darf sie schon. Polen soll nicht unterdrückt, nur demokratisch erzogen werden. US-Pädagogen raten im Umgang mit Problemkindern übrigens nicht zur Moderation, sondern zur Strenge. Ihr Konzept: Tough Love.“

Anmerkung 1: Schallenberg-Kurzschall nennt das „ungemütlich.“

Anmerkung 2: Den christlichen Polen nehmen sie jetzt jeden Tag 1,5 Millionen Euro weg (tough love). Den mohammedanischen Taliban schicken sie jetzt 1 Milliarde Euro nach Afghanistan (warm love).

Werte Leser!

Zwischendurch werden wir des alles überdrüssig. Wir werden müde und mürbe. Umso wichtiger, es zu beherzigen, was unsere Väter in andern schlimmen Zeiten beherzigt haben:

Nur dann, wenn wir uns unsere innere Freiheit und Mündigkeit bewahren und wenn wir uns den diabolischen Anschlägen der jetzigen Herrscher in der Politik, in den Konzernen und in den Medien widersetzen – nur dann bewahren wir uns oder unsern Kindern die Chance, die Freiheit, die Demokratie und den Rechtsstaat wieder aufleben zu lassen, wenn denn der historische Moment dazu gekommen sein wird.

Aktuell müssen wir befunden: Wir leben in einer Zeit der totalitären Ideologien und der gouvernantenhaften Herrscher, die es lieben, uns immer und überall zu erziehen.

Achtung! Vom Erziehen über Bildschirme bis zum Umerziehen in Lagern braucht es nur mehr eine einzige Eskalationsstufe. Schauen Sie nach China.

Ja, Schallenberg-Kurzschall hat recht. Ungemütlich ist es geworden. Sehr ungemütlich. Der Kanzler hat das dekretiert. Der Bundespräsident und der Verfassungsgerichtshof sehen es ganz anders als ich und sicher viele unter Ihnen. Das komplettiert unsere Beobachtungen nur.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren