Frankreich

Algerier sticht mit Messer auf Polizisten ein

Am Montagmorgen ist es vor einer Polizeiwache in der französischen Stadt Cannes zu einem Messerangriff auf Polizisten gekommen.

< 1 Minuten
<p>Französische Polizei / Bild: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:French_Police_p1230006.jpg">David Monniaux</a>, <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/">CC BY-SA 3.0</a>, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)</p>

Französische Polizei / Bild: David Monniaux, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Cannes. – Laut französischen Medienberichten näherte sich der mutmaßliche Täter, ein 37-jähriger Algerier mit italienischer Aufenthaltserlaubnis, einem Polizeifahrzeug und stach dem darin sitzenden Beamten drei Mal in die Brust. Eine kugelsichere Weste rettete den Polizisten. Danach soll der Algier einen weiteren Beamten attackiert haben. Ein Polizist habe den Angreifer schließlich mit drei Schüssen lebensgefährlich verletzt. „Der Angreifer wurde neutralisiert“, teilte Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin auf Twitter mit. 

Es wird derzeit von einem terroristischen Hintergrund ausgegangen.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #10
AfD. Aber normal! - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Die AfD komplettiert die Demokratie als parlamentarische Rechte. Wir erklären, was das freiheitliche Lager in Deutschland ausmacht und sprechen mit Alice Weidel und Tino Chrupalla über ihre Visionen für Deutschland und den Druck des Establishments.
Jetzt abonnieren