FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

Bonuszahlungen für Intensivpfleger vorerst verschoben

„Für die besonders geforderten Pflegekräfte in den Krankenhäusern und in den Pflegeheimen werden wir eine Bonuszahlung veranlassen“, versprach Olaf Scholz (SPD) noch Ende November. Doch daraus wird zumindest vorerst nichts.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild (CC0)</p>

Symbolbild (CC0)

Berlin. – Eine Milliarde Euro sollten für Bonuszahlungen an Intensivpfleger bereitstehen. Nicht nur die Ampel-Koalition war für die Boni, auch Angela Merkel und die Ministerpräsidenten hatten eine entsprechende Prämie bereits in Aussicht gestellt. Jens Spahn forderte als scheidender Gesundheitsminister sogar „5.000 Euro plus x“.

Doch vorerst werden die Auszahlungen verschoben, da sich die Ampel-Koalitionäre nicht darauf einigen konnten, wer einen Bonus ausgezahlt bekommen soll. „Hier geht Sorgfalt vor Schnelligkeit. Es gibt Vorschläge, wie wir das regeln können“, erklärte Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD. Nun werde man weiter beraten, während auf vielen Intensivstationen seit Wochen am Limit gearbeitet werde. Die Bonuszahlungen sind derweil auf nächstes Jahr verschoben.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren