FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

TV-Tipp

„Das Virus in uns“ – unverzichtbarer Teil der Evolution

Am kommenden Samstag zeigt der Fernsehsender ARTE eine Dokumentation über die faszinierende Rolle von Viren in unserer Entwicklung.

< 1 Minuten
<p>Unser Bild von Viren als Gefahr ist nur ein Teil der Wahrheit, © L&#038;P</p>

Unser Bild von Viren als Gefahr ist nur ein Teil der Wahrheit, © L&P

Ihr Ruf ist denkbar schlecht und das nicht erst seit Corona. Sie stehen für Krankheit und Tod. Tatsächlich haben Viren die Evolution entscheidend vorangetrieben. Ihre Bedeutung für die Entwicklung der Weltmeere, bei der Entstehung des Lebens und im Körper des Menschen ist immens. Viren standen möglicherweise am Anfang allen Lebens und rund 50 Prozent unseres Erbgutes stammt von Viren. Wesentliche menschliche Eigenschaften, wie das Langzeitgedächtnis oder die embryonale Schwangerschaft, gehen auf Viren zurück. Sie können sogar heilen. Gefährlich werden sie erst, wenn wir die Natur und Artenvielfalt zerstören, so der Film von Florian Höllerl und Kurt Langbein.

Wissenschaftler vor Curacao Island: Viren schützen Korallen, © L&P

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Dokumentation „Das Virus in uns“ aus der Produktion von Langbein & Partner, Wien, ist eine faszinierende Reise in die Virosphäre, die verblüffende Erkenntnisse der modernen Wissenschaft und ein völlig anderes Bild der vermeintlichen Killer offenbart.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung

„Das Virus in uns“ ist am 11. Dezember um 22.00 Uhr bei ARTE zu sehen.

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren